Norddeutschland:

Heute früh, am Ostermontag um 7:30 Uhr, war hier der Himmel noch ziemlich blau und ohne weißes und graues Zeugs. Schon eine Stunde später sah man die ersten weißen Schlieren verursacht durch Aerosolsprühungen von Flugzeugen, die sich anfangs  mehr und mehr zu einer Cirrusbewölkung ausbildeten, was aber nicht so blieb:

P1010063
Man erkennt über dem Haus noch gut die Streifen der Flugzeuge, aus denen die sehr künstlich und unnatürlich anmutende Bewölkung entstanden ist. Die Fotos bitte zum Vergrößern anklicken.

P1010065

P1010069

Gegen 12 Uhr mittags war der ganze Himmel samt Horizont schon ziemlich weiß und bewölkt und vielerorts mit sehr künstlichen Wolken durchsetzt:

P1010071

P1010081
Künstliche Wolkenbänder/-streifen und zunhemend milchiger Himmel durch ausgebrachte Aerosole. Schauen Sie selbst genau hin!
P1010076
Man erkennt oben im Bild noch einen aktuellen Aerososlstreifen ausgebracht von einem Flugzeug. Die Wolken am Himmel über den Häusern sehen sehr künstlich/unnatürlich aus, was sie auch sind. Das alles kann jeder selbst beobachten und nachvollziehen.

Weitere Aufnahmen auf denen man die künstlichen´Bewölkung gut erkent. Der Himmel ist gegen 13 Uhr schon sehr milchig weiß: ALLES WEIßE kam von den Flugzeugen, das konnte jeder beobachten, der mal länger als 2 Minuten hochschaute in den Himmel!!

P1010091 P1010079 P1010083 P1010085 P1010088

Gegen 14 Uhr war der einstmals blaue Himmel vom frühen Morgen einmal mehr weiß und dicht bewölkt, keine Sonne mehr vorhanden, was bis  zum Abend so blieb:

P1010096

P1010094Abends gegen 18 Uhr leichter Regen und leicht aufgelockerter Himmel.

So -siehe oben- und mit Einsprühungen von Aerosolen in die Stratosphäre, nimmt man uns von Tag zu Tag das Sonnenlicht, macht den einstmals blauen lichtvollen Himmel weiß und stark bewölkt und stiehlt uns den Frühling! Durch Manipulationen am Jetstream mittels Haarp verändert man die Windströme und sorgt so z.B. für regionale Wetteranomalien. Ob`s regnet, stürmt oder schneit; unser Wetter wird  weltweit und täglich (seit ca. 2001 in Deutschland) großtechnisch durch diverse Eingriffe manipuliert. Nicht das Klima hat sich verändert seit einigen Jahren, sondern das Wetter, weil das manipuliert wird!

Geo-Enginnering ist der sog. Klimawandel!

 

Ostern 2016 in Norddeutschland mit tagtäglich viel Wettermanipulation!
Markiert in:                            

13 Gedanken zu „Ostern 2016 in Norddeutschland mit tagtäglich viel Wettermanipulation!

  • 29. März 2016 um 1:09
    Permalink

    Und gegen 14 Uhr konnte ich hier von Göttingen aus Wellenförnige Wolkenbänder sehen aus Richtung Westen.

    Antworten
    • 4. April 2016 um 10:25
      Permalink

      Kann ich nur bestätigen…In Göttingen am Freitag viel Trails zu sehen, aber es gab noch viele blaue Abschnitte, am Samstag bis Nachmittag noch Sonne, ab da war für das Wochenende kaum noch blauer Himmel zu sehen. Meiner Meinung nach ist die Sichtbarkeit der Chemtrails sehr stark auch vom Feuchtegehalt der Luft abhängig. Die Partikel bilden Kondensationskeime, an denen sich je Luftfeuchtigkeit Wasser anlagert, dass ist das was wir überwiegend sehen! Durch den Aluanteil wirkt das durchfallende Sonnenlicht weisser…ein sicheres Zeichen für unnatürliche Wolken! Am Sonntag Mittag habe ich eine Feinstaubmessung gemacht, es waren ca 50.000 Partikel / Liter Luft (<0,3µ) messbar. Möglicherweise sind viele Partikel so fein, dass sie durch das Gerät nicht mehr messbar sind!

      Antworten
  • 29. März 2016 um 9:12
    Permalink

    Gott sei Dank fällt dieses „Phämomen“ auch anderen auf. Das gleiche extrene Bild bot sich auch in Salzburg am Osterwochenende. Schon in der Früh war der Himmel mit „Kondensstreifen“ übersäät, die sich dann genau wie auf den Bildern oben ausbreiteten. Ich kann mich eigentlich gar nicht erinnern wann wir zuletzt einen Himmel ohne diese milchigen Wolken zu sehen bekamen… Ich merke dass dann auch immer körperlich, wie zum Beispiel Kopfschmerzen oder -ziehen, innere Unruhe… Schlimm ist auch dass die Massenmedien schon im Wetterbericht darauf hinweisen. „Am Nachmittag ziehen hochliegende Wolkenfelder durch…“ Da weiß man dann schon wieder dass gesprüht wird… Und das Schlimme daran ist, dass der Otto-Normalbürger einem gar keinen Glauben schenkt, weil im Radio hätten sie die Wolken ja angesagt, das sei ganz bestimmt natürlich… Übrigens ist mir dieses Sprühen in Österreich bereits im Jahr 2000 aufgefallen. Ich hatte sogar mal vor ein paar Jahren in einer Zeitung einen Artikel darüber geschrieben, ich war zu der Zeit Redakteur bei einer Wochenzeitung. Mir wurde dann zugetragen dass sich eine besorgte Bürgerin damals an den ZDF gewandt hatte, mit der Bitte um Berichterstattung, die Frau hatte dann selber Fotobeweise gesammelt. Tja… natürlich ohne Ergebnis, ZDF hat darüber nicht berichtet. Es ist ja wirklich unglaublich dass in so großem Stil unser Himmel eingenebelt wird, und fast keinem fällt es auf….

    Antworten
    • 2. April 2016 um 20:49
      Permalink

      Auch an der Werbung für die österreichischen Urlaubsorte kann man den veränderten Himmel sehen. Bei jeder Internetwerbung gibt es nur noch eine weiße Sonne und einen extrem hellblauen Himmel. Wo soll man denn noch Urlaub machen, wenn es überall gleich aussieht?
      Gerade im Gebirge gab es früher einen wirklich tollen blauen Himmel.
      Zudem fällt auf, dass es nicht einmal einen komplett schönen Tag gibt. Wenn mal die Sonne durchkommt, wirkt der Himmel diesig und nahezu weiß. Manchmal sieht es aus, als wenn eine weiße Plastikplane über den Himmel gespannt wäre.

      Bin hier derzeit im Südwesten von Deutschland (Nordschwarzwald). Seit Februar gibt es hier kaum mal ein paar Stunden Sonne, sondern nur vorwiegend eine trübe und graue Wolkeneinheitsdecke. Dadurch kann man natürlich keine Chemtrailaktivitäten sehen, die sicher zu 100 Prozent stattfinden.

      Antworten
  • 29. März 2016 um 9:22
    Permalink

    Und was lernen wir daraus??Es kommt nichts in gang.Es geht weiter und es wird immer schlimmer.
    Wir sind einfach hilflos das sollte man sich eingestehen.
    Die haben das Geld und die Macht mit uns zu tun was sie wollen,weil die Menschen einfach nicht glauben wollen was da läuft.
    ich habe viele darauf aufmerksam gemacht aber ich werde für verrückt erklärt.Mein 12jähriger Enkel hat diesbezüglich mehr Hirn im Kopf als mancher Erwachsener.

    Antworten
    • 29. März 2016 um 10:15
      Permalink

      Liebe(r) Bibi, bitte nicht verzagen, einfach immer weiter Zettel und Flyer verteilen und auch JETZT die Zettel des Global March in den Städten kleben, so erfahren die Menschen überhaupt erstmal davon! Das ist was wir tun können und müssen. Es ist auch alles unglaublich und unfassbar und die mediale (Klimawandel!) Gehirnwäsche so groß! Verteile Flyer in Briefkästen, wenn du den persönlichen Austausch einmal müde bist. Wir müssen stark und aktiv sein, wenn das alles einen Sinn haben soll.

      Antworten
  • 29. März 2016 um 9:57
    Permalink

    Wir brauchen Zeugen die bereit sind auszusagen, ohne Angst um ihr Leben zu haben. Und oder eine deutliche Unterschrifteninitiative damit die lieben ahnungslosen oder unwilligen Mitmenschen AUFWACHEN!

    Antworten
  • 1. April 2016 um 19:56
    Permalink

    Heute in Bremen erst super blauer Himmel, aber leider nicht lange, dann flogen sie hin und her und schnell war der Himmel eingenebelt. Auch jetzt sind sie noch und pesten den Himmel voll.
    Ich bin vor etlichen Jahren selber darauf gekommen, das da was nicht stimmen kann und bin froh darüber, mit meiner Wahrnehmung nicht allein zu sein.
    Wenn ich mich mit anderen Menschen darüber austausche, werde ich als „Spinner“ abgetan, ich fühle mich so machtlos …was kann man nur tun?

    Antworten
    • 1. April 2016 um 21:04
      Permalink

      Hallo Gabi! Wichtig ist andere Menschen zu informieren, damit immer mehr Menschen die Chance haben zu erkennen und zu begreifen; darum geht es derzeit; Flyer verteilen. Und zur Demo nach Berlin kommen.
      Ansonstens schaue dir die 8 Punkte hier auf der blauerhimmel.info Startseite an. Alles Gute!

      Antworten
      • 2. April 2016 um 0:49
        Permalink

        Danke für deine Antwort.
        Wie gesagt, die Menschen sind so ignorant und nur mit ihrem eigenen Kram beschäftigt …was ich teilweise auch verstehen kann in der heutigen Zeit.

        Leider habe ich nicht die Möglichkeit nach Berlin zu fahren, aber ich werde mich hier weiter informieren und das mit dem Fleyer, finde ich eine super Idee! 🙂

        Antworten
  • 3. April 2016 um 23:16
    Permalink

    Total extrem, so mein Eindruck, war es heute in Chemnitz/Sachsen.Zur vergangenen Nacht hin zeigte das Aussenthermometer 2,9 Grad Celsius.Heute,gegen 17 Uhr las ich ,mit höchstem Erstaunen, 25,2 Grad(!!) ab und das bei bedecktem Himmel. Stand (gegen 22Uhr) 18,8 Grad!!
    Der Tag begann mit Sonnenschein bei schon leicht eingetrübtem Himmel,zu Mittag hin trübte es sich dann so stark ein,dass man die Sonne durch den Schleier nur noch erahnen konnte. Zum Nachmittag hin war sie dann ganz weg, bei frühsommerlichen Temperaturen. Was mir noch auffiel,ist, dass die Staubpartikeldichte in der Luft zugenommen hat.Möglicherweise ist das nur eine Folge bei erhöhten Temperaturen,ob künstlich herbeigeführt oder aus natürlichen Wetterabläufen resultierend ,kann ich nicht beurteilen.Man kanns selbst gut beobachten,wenn man bei Nacht mit einer kräftigen Taschenlampe,welche einen kräftigen Beam erzeugen kann,in den Himmel leuchtet,dabei seitlich in den Strahl sehen.Es ist unglaublich was da alles für Flugteilchen in unserer Atemluft herumfliegt und das nachts,sonntags in einer verkehrsberuhigten Zone…Was mir ebefalls schon seit Jahren aufällt,ist das (schon wahnhafte) Abholzen von Bäumen im gesamten Stadtgebiet.Manche Gegenden sehen jetzt schon aus wie Mars- Modellsiedlungen. Wo es doch angeblich heisst, wir hätten eine durch zu viel CO2 induzierte Klimaerwärmung??.. Aber ist es nicht so,dass die Pflanzenwelt CO2 in sich bindet und verstoffwechselt unter zu Hilfenahme des Sonnenlichtes??Sollte man dann nicht besser ,um dem CO2-bedingten Klimawandel entgegenzuwirken, Bäume pflanzen wie wild und dafür sorgen ,dass genug Sonnenlicht zur Verfügung steht??Wir werden hier sowas von verschaukelt …unfassbar..Wo kann man Infomaterial zu Verteilen anfordern?

    Antworten
    • 4. April 2016 um 8:31
      Permalink

      Danke für die Schilderung deiner Beobachtungen! Gute und auch presigünstige Flyer bekommst du im Shop bei chemtrail.de, guckst du hier: http://blauerhimmel.info/?page_id=85 Bitte jetzt auch daran denken, ein paar Zettel für den Globalen Marsch in Berlin auszudrucken und zu kleben und ggf. mit zu verteilen – siehe auf der Startseite. Vielen Dank!

      Antworten
  • 1. Februar 2017 um 14:45
    Permalink

    Seit vielen Jahren verfolge ich das Treiben an unserem einst so natürlichen Himmel . Mit Natürlichkeit hat dieser, auch hier südlich von Hamburg, gar nichts mehr zu tun. Wie bereits in den voran geschriebenen Kommentaren, mache ich mir täglich große Sorgen um unsere gemeinsame Zukunft .. !
    Ich selber sehe dieses perfide Versprühen giftiger Substanzen als den größten Massen-Anschlag auf Menschen, Tiere und allem, was lebt .. ! Wer genau hinschaut, wird die Veränderungen bereits gesehen und gespürt haben.
    Politdarsteller, die meines Erachtens nichts zu bestimmen haben, spielen den unsichtbaren Vorantreibern der NWO in die Hände …… profitgierige, machtbesessene Unmenschen, die die Welt beherrschen wollen und dafür ALLES auf’s Spiel setzen .. !

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.