Diese Seite nimmt Bezug auf den Menuepunkt Geo-Engineering.

Ein wesentlicher Aspekt des Geo-Engineerings ist es, dass sich durch die chemischen Aerosolsprühungen der einstmals blaue Himmel weiß verfärbt und somit die Sonneneinstrahlung auf die Erde drastisch verringert wird. Und: Bei blauem Himmel ist dieser um das 3-5 fache heller als er es wäre ohne die großtechnischen Eingriffe der Geo-Engineers.

neustadt.klein

Lesen Sie hierzu die folgenden englischsprachigen Ausführungen und Veröffentlichungen einiger Wissenschaftler, Universitäten und Online Medien.

Ein Tipp: Zum Übersetzen englischsprachiger Texte empfiehlt es sich den google-Übersetzer oder einen anderen Übersetzer zu nutzen:
Kopieren Sie einfach die URL (Seitenadresse: http://…) der zu übersetzenden Homepage in das linke Feld des Übersetzers und klicken sie rechts auf  „Übersetzen“ in die gewünschte Sprache – fertig.


Ein Artikel von den Geo-Engineering Wissenschaftlern:  Ben Kravitz,  Douglas G. MacMartin und Ken Caldeira erstmals veröffentlicht im Juni 2012:  Geoengineering: Whiter skies? Weißerer Himmel durch Geo-Engineering?

Das Carnegie Institut in Washington schreibt:
Geo-Engineering: A Whiter Sky, übersetzt:  Geo-Engineering, ein weißerer Himmel

Geoengineered Sky: Bye-Bye Blue, Hello White ,  übersetzt: Geoingenieurter Himmel; tschüß blau, hallo weiß. Hier ein sehr lesenswerter Kommentar unter dem Artikel von BHD ins Deutsche übersetzt: http://blauerhimmel.info/?p=3826

Daily Mail Online in England schreibt:
Climate engineering to ‚cure‘ global warming could turn sunny blue skies WHITE, übersetzt: Um die globale Erderwärmung zu „heilen“ könnten sonnige blaue Himmel weiß werden.

Die Griffith Universität Australien veröffentlicht folgenden PDF Text von Mark Byrne dazu:
White sky anyone? wild on Geo-Engineering übersetzt: Weißen Himmel irgendjemand? Wild auf Geo-Engineering?

Geoengineering White Sky By Seeding Stratosphere White Sulfate Said Possible, übersetzt: Weißer Himmel durch ausbringen von Schwefel  (das klingt harmloser als Aluminium, welches sie tatsächlich verwenden!) in die Stratosphäre ist möglich.

„Danke dem Geo-Engineering!„, ein deutschsprachiger Kommentar zum weißen Himmel in Focus-Online.

Weißer Himmel durch Geo-Engineering – Tschüß blau, hallo weiß; ein Kommentar

Geo-Engineering: „Weißerer Himmel aber „schönere“ Sonnenauf- und untergänge“.