07.11.2019:

Ein wacher und aktiver Mitmensch aus Norddeutschland hat sich erneut die Mühe gemacht, vom Deutschen Wetterdienst und schließlich vom Umweltbundesamt Informationen darüber zu bekommen, was da an unserem Himmel durch die vielen und seit einigen Jahren  kreuz und quer fliegenden Flugzeuge passiert, bzw. welche Behörde oder Institution diesbezüglich Asukunft geben kann. Diese Flugzeuge vernebeln den oftmals zuvor strahlend blauen Himmel  innerhalb kürzester Zeit seither „weißlich“, bzw. bilden eine geschlossene Wolkendecke usm.. Das Umweltbundesamt gibt abschließend in folgendem Schriftverkehr, die ernüchternde und beschämende Auskunft, dass ihm/ihnen keine „Behörde etc.“ bekannt sei, die sich damit beschäftigt und somit ist das Thema für die Bundesrepublik Deutschland und seine Bürger offenbar erledigt!  Bitte den Text -die E-Mails- von unten nach oben lesen um die zeitliche Reihenfolge und den Dialog zu erfassen.  DWD-UBA-Anfragen-Aug-Okt-2019
Ernüchternder Schriftverkehr mit dem Deutschen Wetterdienst und dem Umweltbundesamt – August bis Oktober 2019

3 Gedanken zu „Ernüchternder Schriftverkehr mit dem Deutschen Wetterdienst und dem Umweltbundesamt – August bis Oktober 2019

  • 15. März 2020 um 1:59
    Permalink

    Was für eine wunderbare Welt dies sein würde, wenn wir uns endlich mit allem wieder verbunden fühlen würden. Der Blick in den Himmel hat mir stets diese Verbundenheit in Erinnerung gerufen. Wenn ich heute einen Blick riskiere, dann hat das meistens unendliche Traurigkeit zur Folge…

    Antworten
    • 11. Juli 2020 um 18:46
      Permalink

      Ja genauso geht’s mir auch! Morgens, mittags, abends, tagsüber mache ich den Blick zum Himmel, jedes mal bin ich erneut schockiert und mache immer Fotos, habe bereits Hunderte auf meinem Handy!Jetzt kommt auch noch der unnatürliche tägliche Wind hinzu, seit Corona! Die Flugzeuge sind weniger geworden aber die Wolken werden angeblich von Stuttgart Nordwest aus dem neuen Windpark aus gesteuert! Es ist grausam und es macht keine Freude mehr und dazu auch noch Lug und Betrug über Corona! Man will die Menschen vernichten aber leider glauben so viele diese Gemeinheiten, sie sind hörig, sie wollen auch nichts hören, wenn man sie informieren möchte!!! Was bekommen wir ALLES von oben???

      Antworten
  • 5. Januar 2021 um 14:37
    Permalink

    Chemtrails stehen in enger Verbindung mit dem Militärprojekt „Blue Beam“, damit sich Hologramme am Himmel abbilden lassen: Ufos, Christuserscheinungen, Marienerscheinungen …
    Womöglich war bei 911 eine solche Technologie an den Twintowers im Einsatz ?!
    Auch Töne und Geräusche lassen sich erzeugen, z. B. Trompeten und Posaunen.
    Mehr Forschungsartikel und Infos wären sinnvoll.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.