07.11.2019:

Ein wacher und aktiver Mitmensch aus Norddeutschland hat sich erneut die Mühe gemacht, vom Deutschen Wetterdienst und schließlich vom Umweltbundesamt Informationen darüber zu bekommen, was da an unserem Himmel durch die vielen und seit einigen Jahren  kreuz und quer fliegenden Flugzeuge passiert, bzw. welche Behörde oder Institution diesbezüglich Asukunft geben kann. Diese Flugzeuge vernebeln den oftmals zuvor strahlend blauen Himmel  innerhalb kürzester Zeit seither „weißlich“, bzw. bilden eine geschlossene Wolkendecke usm.. Das Umweltbundesamt gibt abschließend in folgendem Schriftverkehr, die ernüchternde und beschämende Auskunft, dass ihm/ihnen keine „Behörde etc.“ bekannt sei, die sich damit beschäftigt und somit ist das Thema für die Bundesrepublik Deutschland und seine Bürger offenbar erledigt!  Bitte den Text -die E-Mails- von unten nach oben lesen um die zeitliche Reihenfolge und den Dialog zu erfassen.  DWD-UBA-Anfragen-Aug-Okt-2019
Ernüchternder Schriftverkehr mit dem Deutschen Wetterdienst und dem Umweltbundesamt – August bis Oktober 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.