Mir wurde kürzlich einmal mehr klar, dass die Wahrheit in unserer Gesellschaft an den wenigsten Stellen unseres Systems/der Gesellschaft gelebt und propagiert wird! Hier einige Bereiche, an denen das deutlich wird: Wenn jemand zum Beispiel ein Magensäureproblem hat, dann leidet er nicht, wie uns im Mainstream gelehrt wird, an einem Säureüberschuss, sondern in mehr als 90 % der Fälle an einem Säuremangel! Das kann man sehr schnell erfahren und herausfinden, wenn man Bücher¹ liest und Naturkundliche Ärzte befragt (und die ggf. Studien liest) etc. Wer gesund sein will, braucht keine Pharmachemie, sondern zum Beispiel einfaches Fasten, radikale Ernährungsumstellung² und eine Darmsanierung und gezielt eingesetzte hilfreiche andere Maßnahmen die den Körper stärken und unterstützen, retten viele Menschen und kurieren vieles. Sonnencreme³ schadet mehr als sie nützt. Kinder brauchen Liebe und Selbsterfahrung und gute Vorbilder und keine Erziehungs(maß)regeln⁴ und Gleichmachung. Wer einmal erlebt hat, wie schwer es kleinen Kindern in der 1. Klasse fällt, plötzlich lange still sitzen zu müssen und Dinge, auf diese auf Dauer langweilige und ermüdende Art, lernen zu müssen, die sie zudem oftmals noch gar nicht interessieren, der spürt, dass auch dort etwas im Argen liegt und so die Lust am Lernen und am Eigensinn; eins sein mit sich selbst, systematisch früh genommen werden kann (Lösung ggf: Homeschooling, Unschooling, freie Schulen). Impfen schadet mehr als es nützt usm., usm.. Dieses Wissen, welches ja durchaus noch vorhanden ist, wird allerdings bis zur Unkenntlichkeit verschleiert und nach den Macht- und Finanzinteressen der Stärkeren eines/des Systems  sogar so oft ins Gegenteil verkehrt. Diejenigen, die die Unwahrheiten verbreiten…kennen die Wahrheit…sie sind aber so Finanz- und Machtstark, dass sie dem System und den meisten – ich nenne sie mal – Systemlingen, glauben machen können, dass die von ihnen propagierte Meinung stimmt, bzw. die ist, die offiziell geglaubt werden soll und geglaubt wird und nach der gehandelt wird. Mein kleiner Exkurs soll aufzeigen…dass es immer schon so war und in sehr vielen, wenn nicht sogar allen Bereichen unseres Lebens so ist…so eben auch beim so genannten Klimawandel (der erstmal nur ein Wetterwandel ist) – viele Glauben wirklich, was ihnen das System diesbezüglich vermittelt!!! Was lernen wir daraus womöglich: Wir müssen stark werden, uns zu aller erst mal um uns selbst; um unsere Körper- (Darm, Entgiftung, Ernährung) und Seelengesundheit (Liebe ist alles!) kümmern… merken wie stark und frei und unabhängig wir dann und diesbezüglich sind…und weiterhin immer schauen, was sind die Alternativen zu Medizin und Co (dank Internet KEIN Problem mehr und ein wichtiger und womöglich erster Schritt) und dann immer wieder und immer mehr erkennen, dass die Wahrheit überall zu finden ist…nur meistens nicht im Mainstream! Es gibt immer Alternativen, man muss nur danach suchen und es ist oft genau anders herum als offiziell behauptet – go for it! Umso mehr Menschen das begreifen und danach handeln…umso mehr ändert sich die Gesellschaft grundlegend. Kann jemand nachvollziehen was ich hier schreibe? Würde mich freuen!

 

1)Buchtipp: Ein Lob der Magensäure, natürliche Linderungen von Sodbrennen, Reflux und Verdauungsbeschwerden, Jonatahan V. Wright
2)Buchtipp: Wir fressen uns zu Tode: Das revolutionäre Konzept einer russischen Ärztin für ein langes Leben bei optimaler Gesundheit, Galina Schatalova
3)https://www.zentrum-der-gesundheit.de/sonnencreme-risiko-ia.html#toc-zinkoxid-sonnencreme-gefahr-fur-dna
4)Buchtipp: Auf der Suche nach dem verlorenen Glück, Gegen die Zerstörung unserer Glücksfähigkeit in der frühen Kindheit, Jean Liedloff
 
Persönliche Gedanken zu dem ganz normalen Irrsinn, Lug und Trug und schönem Schein um uns herum

2 Gedanken zu „Persönliche Gedanken zu dem ganz normalen Irrsinn, Lug und Trug und schönem Schein um uns herum

  • 11. Oktober 2018 um 16:03
    Permalink

    Hallo und schön dass es Euch gibt. Was den Artikel Magenübersäuerrung betrifft, habe ich vor einigen Jahren noch die Pharmazie genutzt.
    Ich wurde aber immer kränker. Dann kam mein Umdenken und die komplette Kehrtwende gegen dieses menschenverachtentes System.
    Es geht mir besser und ich habe kapiert daß ich meine Gesundheit selbst in der Hand habe.
    Gerade aber, und in den letzten Wochen wieder ungeheuer massiv, wird der Himmel über dem Mittelrheintal wieder völlig zugesprüht.
    Das macht mich sehr wütend, weil ich eine große Hilflosigkeit spüre.
    Ich will aktiv dagegen vorgehen weiß aber nicht wie. Meine Mittel sind am Existenzminimum aber mein Geist ist stark.
    Will sagen: Ich habe sehr wenig Geld aber fühle mich stark.
    Was kann ich tun? Alles Liebe Alexa

    Antworten
    • 12. Oktober 2018 um 12:34
      Permalink

      Vielen Dank für deine gute Rückmeldung! Du kannst auch mit wenig Geld einiges tun. Hier sind Vorschläge für Zettel die du ausdrucken und kopieren kannst und die du dann in Briefkästen werfen, oder in der Öffentlichkeit anbringen kannst: http://blauerhimmel.info/?page_id=85
      Es tut gut, diesbezüglich und so aktiv zu sein, es kanalisiert die Wut bestens! 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.