13.01.2017:

Wir denken, dass es eine Pflicht ist, gründlich zu untersuchen, was in unserer Umwelt geschieht und es ist Index anstelle von Verantwortungslosigkeit der Mangel an Interesse, dass die Angst, etwas zu tun, dass jemand nicht getan werden mag, sagte darunter. Alle von uns Menschen dieses Landes hat sich mit der Pflege und Betreuung der Umwelt, umso mehr, als Beamte die Pflicht, zu beobachten, zu wissen, zu verstehen und zu informieren, haben anvertraut worden, wir würden Heuchler und Feiglinge, wenn für jede Deshalb wurden beraubt zu erfüllen, diese Pflicht.

Textauszug: Presseerklärung (siehe weiter unten) übersetzt mit dem Google Übersetzer aus dem Italienischen.

Aus Italien erreichte uns eine Presseerklärung aus dem letzten Jahr des stellvertretenden Gemeinderatsvorsitzenden der Stadt L’Aquila. Es ist eine Ankündigung zu einem öffentlichen Termin in 2016 und gleichzeitig ein Appell an Beamte und Politiker tätig zu werden und die Pflicht und Verantwortung aufzuklären. Es geht dabei nochmal um das Abkommen von 2001 zwischen Italien und den USA (Zitat: Italien-USA bilaterales Abkommen über den Klimawandel als gemeinsame Forschung über den Klimawandel in Rom von Bush und Berlusconi unterzeichnet.) und um die Vorgänge am Himmel. Weitere, genauere Informationen sind zu dem Abkommen bisher nicht zu bekommen. Allerdings findet sich auf der Homepage des US-Außenmisiteriums ein Hinweis auf dieses Abkommen im Jahr 2001. https://2001-2009.state.gov/g/oes/rls/or/22042.htm (3. Absatz). 

Zur Erinnerung: In diesem Video: https://www.youtube.com/embed/0cNBulSIZQ0 sprach Ermanno Giorgi (Vize-Stadtrat, L’Aquila) bereits im Februar 2016 öffentlich und mutig über das Abkommen und das Thema „Chemtrails“, besser Geoengineering.

PRESSEMITTEILUNG

Als stellvertretender Vorsitzender des Gemeinderates der Stadt Aquila ,, Ich schlug meine Kolleginnen und eine Initiative von einem ungewöhnlichen Teil der öffentlichen Meinung und von zweifelhafter Bedeutung als Stadträte, aber ich die Genehmigung erhalten, mit Zustimmung eines O.D.G. Die nationale Konferenz, die von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Auditorium von Renzo Piano am 2016.11.19 stattfinden wird Adler wird auf die Stimme der Verbände und einzelne Forscher, die seit Jahren zu hören, das Phänomen der persistenten Kondensstreifen studieren in den Himmel, klare Erscheinung, sehr ungewöhnlich, dass ein Teil von Journalisten und Intellektuellen dieses Landes ist es will nicht, nur um zu sehen. Mainstream Wissenschaft hat eine dramatische Eigentor, das Phänomen zu leugnen oder Erklärungen im Widerspruch zu geben, wir wollen nicht, dass die massiven Mittel der Regierungen der NATO diese Haltung beeinflussen Forschungszentren, Unternehmen und Universitäten beteiligt sind.
„Diese Wege erscheinen nach bestimmten politischen Vereinbarungen. 19/07/2001 „Italien-USA bilaterale Abkommen über den Klimawandel als“ gemeinsame Forschung über den Klimawandel in Rom von Bush und Berlusconi unterzeichnet. Es ist ein sehr fortschrittlicher militärischer Technologie kann die Naturphänomene zu beschleunigen, um sie immer zerstörerisch machen und in der Tat haben wir gesehen, zum Beispiel der regen verwandelte sich in „Wasserbomben“ noch nie gesehen. Wir wollen mehr wissen, bevor Sie sie als „BUFFALO“ abtun wollen wir diese Gespräche im Licht der Sonne angegangen werden. Wir denken, dass es eine Pflicht ist, gründlich zu untersuchen, was in unserer Umwelt geschieht und es ist Index anstelle von Verantwortungslosigkeit der Mangel an Interesse, dass die Angst, etwas zu tun, dass jemand nicht getan werden mag, sagte darunter. Alle von uns Menschen dieses Landes hat sich mit der Pflege und Betreuung der Umwelt, umso mehr, als Beamte die Pflicht, zu beobachten, zu wissen, zu verstehen und zu informieren, haben anvertraut worden, wir würden Heuchler und Feiglinge, wenn für jede Deshalb wurden beraubt zu erfüllen, diese Pflicht.

Original Text:

COMUNICATO STAMPA

Come Vice Presidente Vicario del Consiglio Comunale della città dell’Aquila,,ho proposto ai miei colleghi consiglieri una iniziativa considerata da una parte dell’opinione pubblica insolita e di dubbia importanza ma ne ottengo l’autorizzazione,con l’approvazione di un O.D.G. Il convegno nazionale che si terrà il giorno 19/11/2016 dalle ore 9.00 alle ore 18,00 presso l’auditorium Renzo Piano dell’Aquila permetterà di ascoltare la voce delle associazioni e dei singoli ricercatori che da anni studiano il fenomeno delle scie persistenti nel cielo,fenomeno evidente,fortemente anomalo,che una parte di giornalisti ed intellettuali di questo paese,non pare proprio vogliano vedere. La scienza ufficiale fa un clamoroso autogol negando il fenomeno o dandone spiegazioni inconsistenti,non vorremo che gli imponenti stanziamenti dei Governi Nato,influenzino tale atteggiamento coinvolgendo centri di ricerca,aziende ed università.
“Queste scie compaiono dopo accordi politici precisi. 19/07/2001 “Accordo bilaterale Italia-Usa sui cambiamenti climatici” ricerca congiunta sui cambiamenti climatici firmato a Roma da Bush e Berlusconi. C’è una tecnologia militare molto avanzata in grado di accelerare i fenomeni naturali per renderli sempre più distruttivi ed effettivamente abbiamo visto ad esempio,la pioggia trasformarsi in “BOMBE D’ACQUA” mai viste precedentemente. Vogliamo saperne di più,prima di liquidarle come “BUFALE”,vogliamo che questi discorsi siano affrontati alla luce del sole. Pensiamo sia doveroso indagare a fondo su quello che avviene nel nostro ambiente e che sia indice invece di irresponsabilità sia il disinteresse che la paura di fare qualcosa che qualcuno non gradisce che venga fatto,detto compreso. A tutti noi uomini di questa terra è stata affidata la cura e la vigilanza dell’ambiente,a maggior ragione come amministratori pubblici abbiamo il dovere di osservare,di sapere,di capire e di informare;saremmo degli ipocriti e dei vigliacchi se,per qualsiasi motivo,mancassimo di assolvere, a questo dovere.

L’Aquila, Italien: Presseerklärung über Geo-Engineering / Chemtrails
Markiert in:                    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.