Hier finden sich alle Aktualisierungen die auf  dieser Homepage vorgenommen werden.


Wichtige Texte als Einstieg ins Thema:

Michel Chossudovsky, Universität Ottawa: Washingtons Waffen der Neuen Weltordnung können klimatische Veränderungen auslösen. Chossudovsky: „Die Öffentlichkeit weiß nicht, dass diese Waffensysteme existieren.“ – Zeit das zu ändern!

Ein Phänomen des Geo-Engineerings ist ein auffällig weißer und lichtloser Himmel: Geo-Engineering und weißer Himmel / White Sky.

Wetter als Waffe: Gedankenspiele des US-Militärs


 
23.09.2017: KlimaKontrovers:
Nächstes Treffen Do, 28. September, 19:30, Freizeitheim Linden, Hannover

Das Hauptthema des nächsten Treffens: Red Team / Blue Team – US-Umweltbehörde will öffentliche Klimadiskussion eine Seite zickt
Der Wissenschaftler Steven Koonin, Professor an der New York Universität, hat kürzlich eine öffentliche Diskussion des Klimawandels vorgeschlagen. Dabei sollen Argumente für oder gegen menschengemachte Erderwärmung in für die Öffentlichkeit verständlicher Weise ausgetauscht werden. Der Vorschlag wurde von Scott Pruit, dem derzeitigen Chef der US-Umweltbehörde, aufgegriffen. Die gegensätzlichen Argumente sollten von zwei Teams vorgebracht werden, die „Red Team“ und „Blue Team“ genannt werden. Doch die eine Seite – mächtig und reich – zickt. Sie will nicht. Nö.

Beim letzten Mal behandelten wir das folgende Thema: Berichtslücke in deutschen Medien

Der natürliche Klimawandel erklärt fast alles – neue wissenschaftliche Studie

Eine neue wissenschaftliche Studie bestätigt es. Das Klima pendelt. Seit Langem ist bekannt, dass es auf der Erde immer wieder Warmzeiten gibt. Die neue Studie stellt nun dabei einen gesetzmäßigen Zyklus von ca. 1.000 Jahren fest.  Alle tausend Jahre wird es warm. Demnach ist die heutige Erwärmung überwiegend natürlich und vorhersehbar. Ein möglicher menschlicher Anteil ist gering und daher keinesfalls bedrohlich. Mehr  >> www.klimakontroverse.de#28.09.2017 

Haben Sie Fragen zum Klima oder der Energiewende? Wir antworten gerne.

Leichte Verständlichkeit und die offene Diskussion unterschiedlicher Ansichten stehen im Vordergrund und sollen ein Markenzeichen dieser Initiative sein.

Do, 28. September, 19:30, Freizeitheim Linden, Windheimstr. 4, 30451 Hannover

www.KlimaKontroverse.de  
Kontakt: Achim Fahnenschild
info@KlimaKontroverse.de 

11.09.2017: Video: Hurricane Irma Manipulation  durch Geo-Engineering: Ziele und Vorgehensweise/Programme – „Die US-Regierung und das US Militär sind komplett beteiligt nicht nur an Wettermanipulation, sondern auch an Hurricane-Manipulation  seit mindestens 70 Jahren. Das Projekt „Cirrus“ war vor 70 Jahren aktiv. Mit nur 80 kg von Trockeneis wurde die vollkommene Manipulation eines Hurricanes  erreicht.“  Wir hoffen das Video übersetzt und untertitelt zu bekommen (Läuft! Danke dafür! 🙂 ). „Was sind die primären Ziele und Agenda? Wie viel schlimmer wird es? Das kurze Video unten liefert nachvollziehbare Daten, um zu bestätigen, dass Klimaengineering eine Realität ist und stellt einige der primären Ziele vor.“

Du meinst wir können nichts gegen diese Sache tun? Falsch! Wir können so viele Menschen wie möglich darüber aufklären das diese Dinge geschehen. Aufgeklärte Bürger handeln und WÄHLEN anders!! Wach auf um aktiv zu sein! Wer wenn nicht du/wir!


Quelle: http://www.geoengineeringwatch.org/hurricane-irma-manipulation-objectives-and-agendas/

09.09.2017: Es ist kaum zu glauben, womit man uns in diesen (Wettermanipulations) Zeiten konfrontiert und was für Nachrichten und Szenarien mal eben so über den Äther (Radio NDR 1) laufen – ganz nach dem Motto „Friss oder stirb“. Es gibt heute in Schleswig-Holstein eine Katastrophenschutzübung: „Tornado über Wacken“

Und:

Leider haben wir den Anmeldeschluss für die Climate Engineering Conference 2017 verpasst, die am 9.-12. Oktober 2017 in Berlin stattfinden wird. Dierekt teilnehmen und zuhören wird also niemand von uns, was sehr schade ist!!  Ob es Aktivitäten vor Ort geben wird steht noch nicht fest. Hat jemand Ideen, Wünsche? Vorschläge willkommen!

07.09.2017: No words for that what is going on at the Caribbean Islands!

05.09.2017: Seit gestern läuft bereits ein englischsprachiger Online Kongress vom 4.-8. September von G. Edward Griffin: „Global Warming an Inconvenient lie“ – „Globale Klimaerwärmung eine unbequeme Lüge“. Hier anmelden:  https://realityzone.com/inconvenient-lie-introduction/ oder https://realityzone.com/inconvenient-lie-main-page/

Und:

Hier war noch jemand im Urlaub und hat die Geschehnisse am Himmel über Österreich sehr anschaulich dokumentiert. Deutlicher geht es nicht, wach auf!

04.09.2017: In Dortmund wird am 28.09.2017 um 20:30 Uhr im Kino Schauburg der Film „Overcast – Klimaexperimente am Himmel“ gezeigt. Der Filmemacher Matthias Hancke wird anwesend sein. Vorverkauf empfohlen. Genauere Informationen: klick

Anmerkung BHD zum Film Overcast: Es erschließt sich uns nicht so ganz, was der Autor des Films ausdrücken will, da z.B. sehr oft und sehr ausführlich die Gegenseite und die Leugner der Thematik zu Wort kommen und das Experiment ist auch nicht recht geglückt usm.. Mache sich bitte jeder sein eigenes Bild!

Und:

GLOBAL MARCH AGAINST GEOENGINEERING BERLIN

Oct. 20, 2008 (AP Photo/Markus Schreiber)

Die Homepage der Berliner Demo zum Global March against Geoengineering wurde überarbeitet und abschließend als Informationsarchiv für die Jahre 2013-2016 bereitgestellt. Dieser Hinweis ist ab sofort auch hier im Menue unter GMACAG zu finden.
 

29.08.2017:

Sehr geehrte Damen und Herren von Blauer Himmel,

ich beobachte den Himmel und die Wolken schon seit vielen Jahren und befasse mich mit dem Thema Chemtrails und Wettermanipulation schon sehr lange.

Wenn man es erkannt hat, was da am Himmel täglich abläuft, dann bemerkt man die Riesenschweinerei die da vor sicht geht.

Es gibt kaum mehr natürliche Wolken. Fast täglich sieht man nur noch den „weißer Himmel“ und künstliche Wolken in strukturierten Wellenformationen.

Auch sollten sie den Bürger nicht für blöd verkaufen und behaupten, dass die Kondensstreifen normal seien.

Ich sehe doch, wie die Chemtrails nur zu bestimmten Zeiten ausgebracht werden.

Bitte den interessanten Brieftext dort weiterlesen:

Leserbrief an Blauer Himmel Deutschland vom 27.08.2017

28.08.2017: Wenn eine(r) eine Reise tut… 3 Wochen Zürich zu Besuch bei Freunden, mit viel Sonne und Sommer; Temperaturen um die 30 Grad und keiner Terrorgefahr/-angst. Dennoch, die Wetterflieger und -manipulationen sind auch dort sehr aktiv, wie folgende Aufnahmen vom Zürichsee zeigen. Hier bei Blauer Himmel Deutschland geht es ab jetzt wieder weiter mit aktuellen Beiträgen und Hinweisen und dem Beantworten von E-Mails.

 

 

06.08.2017: Hat da jemand etwa am Jetstream gespielt (Haarp?!)? Der steht so über Deutschland und Nordeuropa und dem Nordatlantik, dass sich 4 Ausbuchtungen in seiner derzeit kreisenden Laufbahn ergeben, was bedeuten soll, dass er deshalb sehr stabil ist und die Wolken bzw. kältere Luft deshalb hier bleiben und zirkulieren- so die Erklärung gestern in einem TV Wetterbericht.  Im Süden Europas herrscht derzeit eine große Hitzewelle, von der wir hier nur träumen können oder besser nicht: Hitzewelle in Südeuropa

Dann wurde gestern noch u.a. über NDR Info (Radio) mitgeteilt, dass es gegen Endes des Jahrhunderts in Europa 150.000 Tote pro Jahr wegen des sogenannten „Klimawandels“ und der angeblich daraus resultierenden Wetterextreme (wir meinen aufgrund von der Wettermanipulation) geben soll. Also, der Wahnsinn, auch medial, hat weiterhin Methode (bitte nicht verzagen und deshalb aktiv sein, siehe hier am 04.08.2017): https://www.morgenpost.de/vermischtes/article211481927/In-der-Zukunft-bis-zu-152-000-Wetter-Tote-pro-Jahr-in-Europa.html

04.08.2017: Wetterkrieg und Wolkenmacht, man wer hätte das gedacht, dass es einmal soweit kommt…
Wer Erklärungen sucht, warum dieser Wetterirrsinn ggf. stattfindet und wie das vor sich geht, der sollte sich auch die US-Militärschrift Owning the Weather in 2025 (Das Wetter besitzen bis 2025) genau ansehen. Hier sind auch Ausschnitte auf Deutsch zu finden, sowie ein deutschsprachiger Artikel dazu: http://blauerhimmel.info/?page_id=492

Bitte sei kreativ und verteile jetzt viele Flyer, die Zeiten sind passend und reif dafür! Die Menschen brauchen diese Informationen  und nehmen sie gut an bei dem zerstörerischen und oftmals sogar tödlichem Wetterchaos derzeit! Lass überall Flyer liegen: In Bussen und Bahnen zum Beispiel, oder auf Bänken (auch an Bushaltestellen) etc. und werfe sie in die Briefkästen der Menschen, Geschäfte, Arztpraxen, Schulen, Kindergärten, Polizei usm. ein. TU ES bitte – vielen Dank!

Wettermanipulation: Flyer verteilen hilft!

01.08.2017: In Dortmund trifft man sich seit längerm mal wieder zu einem Infotreffen in Sachen Geo-Engineering / Wettermanipulation. Termin ist am Samstag dem 12.8.17 um 16 Uhr im Cafe Lokales. (klick).

„Unsere Gruppe hatte zwischenzeitlich unter Mitgliederschwund zu leiden und mir fehlte die Zeit mich intensiv um organisatorische Aufgaben zu kümmern. Zudem hat uns die Stadt Dortmund bisher keinen Stand genehmigt, angeblich waren alle Möglichkeiten belegt (Wahlkampf). Wir haben aber zumindest einen erfolgreichen Infostand in Hagen ermöglicht. Da die Anfrage an unsere Gruppe wieder gestiegen ist, habe ich mal wieder ein Gruppentreffen geplant.“

Der Österreicher Franz Miller spricht über „Chemtrails“ und von seinen jahrelangen Erfahrungen und Beobachtungen des Himmels und des Wetters als Gleitschirmflieger und wie sich alles dramatisch verändert hat:

 

25.07.2017:

Flyer chemtrail.de

Heute schon ausreichend Flyer gefaltet um diese in den nächsten Tagen in der Nachbarschaft in die Briefkästen zu werfen? DAS ist, was wir derzeit tun können und tun müssen wenn wir  die Bevölkerung vor der Bundestagswahl diesbezüglich erreichen und über die Gründe des Wetterwahnsins informieren wollen. Wenn wir die Mainstream-Medien ablehnen weil diese uns nicht helfen und diesbezüglich sogar Desinformationen verbreiten und Politiker, Behörden und Umweltverbände uns belügen und ebenfalls im Stich lassen, dann ist das unser Weg: Auf die Straße gehen und Menschen informieren!!

Man kann sich auch folgenden Aufkleber (30×30 cm) z.B.  in die Fenster hängen, oder ans Auto kleben usm. um damit ein deutliches Statement und einen weiteren Hinweis zu geben. Du kannst die Aufkleber und Flyer im Shop bei Werner Altnickel erhalten. TU ES bitte!

Grafik: chemtrail.de

Wenn dieser ganze Wetterkriegs- und Klimawandelirrsinn einen Sinn hat, dann den, dass wir endlich aufwachen und aktiv werden sollen! Wer das nicht tut, der hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt und handelt eigentlich schon grob fahrlässig. Viele regen sich auf, dass es ja doch nichts bringt, die Menschen seien alle zu blöd um zu verstehen usm. Fragt man dann nach wie aktiv denn derjenige ist, der sich derartig aufregt, dann kommt meist nicht mehr sehr viel – eine interessante neue Spezies bei all dem Irrsinn! Fassen wir uns immer an unsere eigene Nase, darum geht es und dann müssen uns auch Ausführungen wie in der letzten Woche von der neuen Wochenzeitung „der Freitag“ nicht all zu sehr erschrecken. Denn wir können nur tun, was wir tun können und wir müssen darauf vertrauen, dass Menschen deshalb aufwachen und aktiv werden – deshalb ist der Mist da!!!

„Sie glauben, über die Gefahren des Klimawandels gut informiert zu sein? Ich verspreche Ihnen, wenn Sie unser neues Titelthema gelesen haben, werden Sie darüber noch einmal ganz neu nachdenken. Der Journalist David Wallace-Wells hat dutzende Interviews mit Klimaforschern geführt und hunderte Studien ausgewertet. Aus diesen Quellen hat er ein Szenario destilliert, das kaum düsterer sein könnte. Im Meer versinkende Städte, eine Sonne, die uns in Äquatornähe regelrecht kochen wird und uralte Krankheiten, deren Keime beim Auftauen des sibirischen Eises freigesetzt werden – der Text lässt einen gruseln. Und er rüttelt auf.“

Wenn wir aktiv sind, können wir darauf vertrauen, dass wir Menschen erreichen, die früher oder später bei all dem Wetter- und Nachrichtenirrsinn unsere Informationen überprüfen und recherchieren werden und ihre Schlüsse daraus ziehen!! 

20.07.2017: Umweltinstitut München e.V. von heute – bitte dort die Aktion zeichnen: Das große Insektensterben: Wo sind sie geblieben?

Himmel über Neustadt an der Ostsee am 19. Juli 2017 – ausschließlich durch Aerosole gemachte Bewölkung

Wer gestern im Raum Lübeck und der Lübecker Bucht unterwegs war, der konnte einmal mehr sehr gut beobachten, wie der morgens noch blaue Himmel gegen Mittag bereits immer weißer wurde durch die Aerosole der vielen, stets und stetig umherfliegenden Flugzeuge! Die von NDR1 angesagte Bewölkung ab nachmittags, wurde also durch Flugzeuge gemacht und war in keinster Weise natürlichen Ursprungs! Man konnte deutlich erkennen, wie der Himmel immer milchiger und bewölkter wurde und wie die Flugzeuge daran arbeiteten. Die daraus entstehende Bewölkung war sehr unnatürlich. Ein Tag der einmal mehr bestätigte, dass etwas an unserem Himmel und beim Wetter und mit dem Klimawandel nicht stimmt! Wer Augen hat und diese nutzt um den Himmel mal  eine Weile genau zu beobachten ist klar im Vorteil.  Fotos von gestern in Neustadt-Pelzerhaken:

Es gab in der Mitte und im Süden Deutschlands gestern offenbar schwere Unwetter, die großen Schaden angerichtet haben und sogar ein Menschenleben kosteten: https://web.de/magazine/panorama/wetter/gewitter-unwetter-deutschland-koeln-schwer-getroffen-32436882

Und all das bei einer Erderwärmung die gar nicht stattfindet…bzw. die man sich mühsahmst zusammenreimen und erklären muss, wie im folgenden Artikel von 2013 bei Spiegel Online: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/stillstand-der-temperatur-erklaerungen-fuer-pause-der-klimaerwaermung-a-877941.html

Interessant in dem Zusammenhang zu wissen und zu lesen: Warum es regnet und wie Aerosole das Wetter beeinflussen: https://idw-online.de/de/news320137 

Dieser Beitrag wurde auch gebloggt: >>klick<<

05.07.2017: Wie angkündigt hier ein Bericht von unserer Demonstrationsteilnahme am letzten Sonntag in Hamburg zum G20 Gipfel:

G20-Demonstration in Hamburg – Blauer Himmel Deutschland war dabei!

02.07.2017: 1. G20 Demo in Hamburg: So sehen Helden aus! Ich habe heute 3 tolle Menschen kennengelernt und wir haben uns wacker geschlagen, trotz teilweise starken Regens und nicht ganz konform sein mit dem Demonstrationsthema („Klima retten“). Hier mal einige Eindrücke vorab, später ein ausführlicher Bericht. Danke allen Beteiligten, das war klasse und hat Spaß gemacht!!

30.06.2017: Unglaubliche Aufnahmen vom Himmel über Berlin am 28. Juni 2017 – alles an nur einem Tag!!  Folgende Zitate unter dem Video: „fuck, was für ein wiederlicher Himmel, alles flackert und flimmert.“, “ @2.00 the „cloud sheets“ are moving in different directions. Why and how do they do that? Is it magnetic? “ Übersetzung: „@2:00 Die Wolkenbänder bewegen sich in verschiedene Richtungen. Warum und wie tun sie das? Ist das magnetisch?“, “ …es ist komplett geisteskrank, dass angesichts solcher Videos noch irgendjemand glauben kann Geoengineering/Wetter Modifikation/Chemtrails gäbe es nicht.“, „Die Behörden, Ämter, Wetterdienste, werden das mittlerweile sehr genau kennen. Da muss man ja Tomaten auf den Augen haben, wenn man das nicht sieht. Das gilt ja auch ganz generell weltweit.“

16.06.2017:

Am 7. und 8. Juli ist das G20 Treffen in Hamburg. Gibt es Menschen die mit mir ein Interesse daran haben, dort auf eine der Demos –am 02.07.2017 um 12 Uhr auf dem Hamburger Rathausmarkt geht`s los– unsere BHD Transparente hochzuhalten? Ich kann das nicht alleine tun, wäre zu schön, wenn sich dafür jemand meldet!! Liebe Hamburger und Norddeutsche meldet euch. Es ist an der Zeit tätig zu sein und uns kennenzulernen!!  Es können auch noch andere und weitere Transparente gemacht werden. Susanne

04.06.2017: Interessante Termine in Sachen Geo-Engineering eingepflegt!

02.06.2017: Wer des öfteren aufmerksam in den Himmel schaut, der stellt immer wieder fest, was für ein Irrsin dort abgeht! So mir geschehen gestern in Travemünde auf den Bus wartend. Am Himmel flog relativ schnell (weil sehr tieffliegend) ein Flugzeug mit dickem Aerososlstreifen ausstoßend vorbei. Über diesen Streifen hinweg (also höher) flog kurz darauf diagonal ein Passagierflugzeug, das keinerlei (0%!) Aerosole oder Kondensat ausstieß. Dem Arososlsprüher kam ein weiterer Sprüher direkt entgegen. Man kann derartiges fast täglich sehen! Auch fliegen hier die Flugzeuge teilweise so niedrig und schnell, man sieht deutlich dass sie sprühen! Es fehlt zudem der ausreichende Abstand zum Flugzeug, ab dem Kondensat überhaupt erst entsteht. Angesichts dieser täglichen Vorgänge über unseren Köpfen und den neuerlichen Wolken durch Flugzeuge, kann man nur blankes Entsetzen, sowie Unverständnis usm. empfinden, angesichts der  Ausführungen des BUND zu den sogenannten „Chemtrails“, auf die ich gestern früh stieß und angesichts dessen was Journalisten schreiben und Behörden, Parteien usm.. Solche Berichte sollen hier normalerweise nicht erscheinen, weil schon genug Verunsicherung verbreitet wird. Dieser Artikel ist angesichts dessen, was ich gestern wieder beobachten durfte und angesichts der massiven Bewölkung die seit Jahren durch Flugzeugaerosole entsteht, allerdings ein weitere Schlag ins Gesicht der vielen Menschen weltweit die derartiges (siehe oben) dokumentieren und beobachten und die Beweise zusammenstellen über das OFFENSICHTLICHE und -einmal mehr- eine unsachgemäße Herangehensweise an das Thema und ein Armutszeugnis für Umweltschutzorganisationen!

Der BUND schreibt zu allem Überfluss auch noch: „Wären „echte Chemtrails“ tatsächlich ein wichtiges Umweltthema und keine postfaktische Ablenkungsdebatte dann hätten wir und die Umweltbewegung es aufgegriffen, so wie wir dies in den letzten Jahrzehnten bei allen großen Umweltthemen getan haben.“ Har, har, har, hier wird es ja wirklich ganz drollig und blöd! Was muss denn noch am Himmel (extreme und neue Bewölkung durch Flugzeuge, fast tägliche Aersolstreifen, wochenlanger weißer und komplett lichtloser Himmel, Haarpwolken usm.) und beim Wetter (Wetterextreme, plötzliche starke Kälte und ggf. Hitze nach Sprühaktionen usm.) passieren, dass Sie Ihrer eigenen Aussage folge leisten? Statt Menschen zu denunzieren und Ihnen irgendwelche Intressensgruppenzugehörgkeiten zu unterstellen in langen Ausführungen, sollten Sie endlich aktiv werden, sich dem Thema angemessen stellen und z.B. den Ursachen der fast täglichen und starken Bewölkung durch Flugezeugaerosole (siehe  Wolkenatlas!) endlich auf den Grund gehen! Schon alleine das reicht um aktiv zu werden und um Nachweise zu fordern und zu liefern! Alles andere ist ein Verbrechen an der Menschheit und ein Verrat am Umwelt- und Naturschutz! Denken nützt, wie Sie es fordern, Ihnen selbst in diesem Fall offenbar gar nichts!! Handeln wäre zudem längst mal wichtig, richtig und gut! Wir lassen uns nicht einlullen und für blöd verkaufen, denn wir trauen noch unserem gesunden Menschenverstand, unseren Augen und den Fakten, die u.a. auf dieser Homepage und weltweit (und klick und klick und…) zusammengetragen sind und die neurdings im Wolkenatlas teilweise sogar Bestätigung finden! Unglaublich, was man sich in diesen Zeiten bieten lassen muss und wie (Umwelt) Institutionen, Journalisten usm. offenbar ihre Seelen verkauft haben und die Tatsachen verdrehen! Greenpeace-Aktivisten sagen einem auf der Straße übrigens: Wir wissen um das Thema, können es aber nicht publik machen, um das Ansehen in der Öffentlichkeit nicht zu gefährden, um unsere Arbeit nicht zu gefährden. So läuft das in diesen Zeiten!

Verlinke diese Ausführungen in Foren oder Blogs: http://blauerhimmel.info/?page_id=730/#02.06.2017

29.05.2017: Neue Termine für Chemnitz eingestellt.
Hier im Norden ist heute früh übrigens der Himmel einmal mehr komplett weiß, wie immer nach ein paar Tagen der himmlischen Lichtblicke in diesen (Geo-Engineering) Zeiten! So sieht web.de heute das Wetter und für die kommenden Tage. Was du tun kannst? Flyer verteilen in die Briefkästen deiner Nachbarschaft zum Beispiel!

28.05.2017: Wer heute früh hier im Norden -und offenbar auch in der Mitte Deutschlands- aufmerksam in den Himmel schaute, der konnte erkennen, dass offenbar wieder extrem gesprüht und ggf. des Nächtens diesbezüglich gearbeitet wurde. Der gegen 11 Uhr stark bewölkte Himmel hier im Norden sah sehr künstlich bearbeitet und teilweise geHAARPt aus. BHD fand heute Morgen passenderweise folgende 3 Fotos aus 37308 Heiligenstedt samt Text im Postkasten. Vielen Dank dafür!

Hallöchen ....
Ich hab mal wieder drei Fotos heute morgen von unserem Himmel gemacht ....bis gestern durften wir ja mal blauen Himmel genießen ...
Es ist erschreckend wie schnell der Himmel sich verändert ...
Die Fotos sind nach 8 Uhr in 37308 Heiligenstadt gemacht hier gilt es als Mittelpunkt Deutschlands und ich hab das Gefühl hier wird mehr gesprüht als anderswo ... wenn ich unterwegs bin sehr ich es nicht so häufig ... sicher gibt es bevorzugte Regionen ... traurig .. aber ich spreche es immer an wo es passt weil ich glaube die Mehrheit muss es verstehen und begreifen !
Macht weiter so .... und Danke !

 

25.05.2017: Hier mal vorab und ohne weiteren Kommentar und bis auf Weiteres (aus Zeitgründen) nur den Link zu einem Ausschnitt aus dem Geo-Engineering Act 2017 des Bundesstaates Rhode Island (klick) und hier mit dem Google-Übersetzer ins Deutsche übersetzt: http://kurzelinks.de/g2tn. Hiermit sollen (wohl) künftige Geo-Engineeringmaßnahmen  reguliert und per Lizenzvergabe durch die staatliche Umweltmanagement-Behörde des Staates Rhode Island, für Rhode Island, geregelt werden. Man bekommt auch nochmal einen detaillierten Einblick, was an perversen Umweltmanipulationen durch Geo-Engineering machbar ist. Ab sofort unter dem Menuepunkt Geo-Engineering zu finden.

Und: Offenbar wurde der neue Online-Wolkenatlas doch in der Tagesschau erwähnt, nämlich am 23. März 2017 mittags um 12 Uhr (!) – na, dann hat`s ja jeder gesehen (Ironie): https://www.tagesschau.de/inland/wolken-atlas-101.html

Auch wurde berichtet, dass einige Tageszeitungen wohl im März darüber berichteten.

Die in dem Tagesschau-Beitrag erwähnten Asperitas Wolken angeblich „von Hobby Meteorologen entdeckt und dank verfeinerter Untersuchungsmethoden nachgewiesen“, das  ist doch wohl ein Witz und Volksverarschung pur?! Diese Wolken erscheinen seit einigen Jahren u.a. bei den neurlichen und sehr seltsam anmutenden Gewittern (aus der Konserve), das kann jeder sehen; schauen Meteorologen nicht mehr in den Himmel? Diese Wolken sehen zudem extrem unnatürlich aus.

Jemand schrieb BHD dazu:
„Die haben es sich natürlich nicht nehmen lassen, die Menschen weiterhin zu täuschen und in die Irre zu führen. Zuerst wird extrem gesprüht, dann sagt man uns, das seien neue Wolken. Wenn die Menschheit derart belogen wird, was kann dann noch alles erwartet werden? Beste Grüße und weiter so!“

22.05.2017: Zur Erinnerung und Motivation:

„Ich bin Susanne Hohmann von der Internetplattform Blauer Himmel Deutschland. Blauer Himmel Deutschland klärt über Geo-Engineering und Wettermanipulation auf und vernetzt Aktivisten.

Ich möchte heute darüber sprechen, was der persönliche Antrieb sein kann, sich zum Thema Wettermanipulation und Geo-Engineering zu engagieren. Und was jeder von uns tun kann und sollte, bei der Aufklärungsarbeit mitzuwirken.

Ich  bekomme immer wieder E-Mails von Menschen die sagen, man könne ja doch nicht wirklich etwas g e g e n Geo-Engineering/Wettermanipulation tun. Gefühle von Ohnmacht und Resignation kommen durch.

Das Problem hierbei liegt in der falschen Motivation. Wir können erstmal nicht direkt etwas  gegen Geo-Engineering tun. Es muss unser Anliegen sein, möglichst viele Menschen über das Thema aufzuklären, sie überhaupt erstmal darauf hinzuweisen, dass es weltweite großtechnische Wettermanipulation und Eingriffe in das Klima gibt und dass der Klimawandel uns ggf. vorgetäuscht wird!

Wenn das eines unserer Hauptanliegen ist, Menschen aufzuklären, dann können wir auch sehr viel tun und beständig und motiviert tätig sein.

Dann können wir zum Beispiel regelmäßig  informative Flyer verteilen.

Und hierbei ist mein persönlicher Tipp, diese Flyer den Menschen in ihre Briefkästen zu werfen. So erreicht man viele Haushalte, Büros, Polizisten, Arztpraxen, Schulen, Behörden, Geschäfte, Museen, Handwerksbetriebe, Landwirte und, und, und. Menschen  können dann miteinander über das Thema diskutieren.

Es wird auch immer jemand dabei sein, der um das Thema bereits weiß.

Viele Menschen müssen überhaupt erst einmal davon hören, ob sie es umgehend glauben oder nicht. Und was sich dadurch dann verändert wenn sie es glauben und erkennen, darum geht es derzeit noch nicht. Das geschieht auch von selbst.

Wer zudem die persönliche Ansprache scheut oder ihrer Müde ist, für den ist das Verteilen der  Flyer in Briefkästen eine große Erleichterung.

Einzelne Flyer kann man auch überall liegen lassen, wo man gerade ist und saß.

Jeder Mensch zählt, der Antworten kriegt und findet.

Wenn unsere  Motivation ist, viele Menschen aufzuklären,  dann können wir Infostände in den Einkaufsstraßen der Innenstädte organisieren und gemeinsam mit anderen Menschen Infomaterialien verteilen.

Darin  sehe ich übrigens auch den einzigen Sinn von Gruppen die sich engagieren zum Thema!!

Wenn sie nicht wenigsten einmal jährlich zum Thema auf die Straße gehen und von ihrer Aktion hinterher bestenfalls berichten z.B. auf blauerhimmel.info, wozu gibt es sie dann? Das sollte sich jeder Aktive fragen. Sich nur im eigenen Kreise zu drehen, das kann und darf es nicht sein, dazu ist das Thema zu existentiell wichtig für uns alle!

Werbung zu machen, die Zettel zu kleben für den jährlichen Globalen Marsch hier in Berlin, ist ein weiterer wichtiger Anlass für dieses Thema aktiv zu sein und es in den öffentlichen Raum zu bringen.

Übrigens auch eine sehr wichtige jährliche Aufgabe für die Gruppen und deren Teilnehmer!!

Wer sich vornimmt, einen,  oder mehrere Bezirke in seinem Wohnort von Zeit und über die Jahre immer mal wieder mit Informationen zu versorgen, der tut viel und der hat auch eine gute persönliche Motivation!

Ich verteile mindestens 1000 Flyer im Jahr und mehr.

Zettel und Aufkleber in den öffentlichen Raum zu kleben, selbstverständlich nur da wo erlaubt und geduldet  🙂 , ist eine weitere  wichtige Sache.

Ich habe Aufkleber mitgebracht von Blauer Himmel Deutschland, die wir hier auch schon verteilt haben und die ihr bei mir heute günstig erwerben könnt.

Neben dieser Art der von mir hier geschilderten immens wichtigen Aufklärungsarbeit, ist natürlich auch jeder Brief, jede Anfrage an Ämter, Behörden; Medien und Umweltorganisationen teil der Arbeit, die jeder immer wieder tun kann.

Sich von deren Antworten aber nicht länger als höchstens ganz kurz, was menschlich ist, demotivieren zu lassen, wäre fatal und eben genau der falsche Weg.

Einfach wieder losgehen und die Menschen informieren, darum geht`s!

Wir alle – die wir sehen und wissen was vor sich geht an unserem Himmel und beim Wetter weltweit –  sind es uns, unserem persönlichen Dasein, unseren Kindern und Familien, unserem Planeten Erde und diesem Thema schuldig, so denke ich, das uns Möglichste und Nötigste zu tun, diesen immensen Verrat anzuprangern und publik zu machen.

Diesen Verrat und diese grundlegende Zerstörung und Vergiftung und Manipulation von Leben, Lebensräumen und Nahrungsgrundlagen, sowie die Zerstörung und Veränderung der weltweiten Wetter- und Klimazonen – müssen wir endlich zum Anlass nehmen, aktiv zu sein und uns auch einzumischen!

Dieser Wetter- und Klimaterror, eignet sich dazu, dass Menschen aufwachen und erkennen was alles falsch läuft hier im Land und weltweit, wenn so etwas möglich ist.

Deshalb, sind die Aufklärungsarbeit und unser aller persönlicher Einsatz so wichtig.

Jetzt ist die Zeit für Veränderung und das wir uns bewegen und einbringen. Eine große Chance auch für jeden einzelnen und dadurch gesellschaftlich.

Es gibt v i e l zu tun, w i r müssen es tun – du musst es tun – JETZT!

Verpassen wir es nicht!

Vielen Dank!“

Quelle: http://blauerhimmel.info/?page_id=5027

„Nichts stärkt die Autorität so sehr wie Schweigen.“ Leonardo da Vinci

18.05.2017: Die Wolkenmacher sind hier in Lübeck heute schon seit vor 10 Uhr morgens massiv unterwegs, sodass der vormals komplett blaue Himmel jetzt wieder eine milchig trübe Bewölkung aufweist!

Durch den Wolkenatlas wissen wir ja jetzt, das ist eine Homomutatusbewölkung, also durch den Menschen (Homo) und die Flugzeuge gemacht. Ich warte immer noch darauf, dass die Tagesschau über diese neuen Wolken und den Online-Atlas berichtet, tun sie bisher nicht, die Printmedien meines Wissens auch noch nicht, seltsam nicht wahr? Bitte mitteilen, wenn ihr etwas findet!

Wolken bestimmen maßgeblich das Wetter und können kühlen (tagsüber) oder wärmen (nachts). Das Wetter hat sich seit einem Jahrzehnt immer mehr verändert, seit die Flugzeuge plötzlich Wolken machen. Haben wir deshalb folglich nicht einen Wetterwandel, der uns einen sogenannten Klimawandel vortäuschen soll? In jedem Fall machen die Flugzeuge unmittelbar Wolken und fliegen dabei sehr häufig recht tief und deshalb schnell – das kann jeder fast täglich selbst beobachten.

Bitte angesichts dieser Vorgänge das Flyer verteilen in Briefkästen nicht vergessen. Es ist so wichtig, dass die Menschen davon erfahren und sich -ggf. über die Jahre- selber eine Meinung bilden können!

Verlinke diese Neuigkeiten in Foren oder in deinem Blog: http://blauerhimmel.info/?page_id=730/#18.05.2017

15.05.2017: Es gibt ein Netzwerk für Blitze und Gewitter in Echtzeit.

Info-Veranstaltung: KlimaKontroverse: Nächstes Treffen Do, 18. Mai, 19:30, Freizeitheim Linden, Windheimstraße 4, Hannover
Das Hauptthema des nächsten Treffens:
Berichtslücke in deutschen Medien: Ex-Unterstaatssekretär wirft Obamas Regierung Manipulation von Klimadaten vor
Ein ehemaliger Unterstaatssekretär und Physiker in der US-Energiebehörde unter Barack Obama, hat jetzt öffentlich zugegeben, dass die „Obama-Administration die ‚Klimawandeldaten‘ manipuliert hat, um die Öffentlichkeit dazu zu bringen, dass diese die diesbezügliche Politik der Demokraten akzeptiert“.

Beim letzten Mal behandelten wir folgende Themen:
Nordseeinsel – Energiewende und wieder zurück
Die Insel Pellworm sollte mit großer Euphorie Energieautark werden. Das ist nun gescheitert. Letztendlich waren vor allem die Akkus zu teuer, um 100% Selbstversorgung zu erreichen. Dabei war alles vorher absehbar.
Video: Anton und Beate im Gespräch – Ist der Klimawandel vom Menschen verursacht?
Das Klimagespräch. (Anmerkung BHD, Zitat: „Ein globales Klima gibt es nicht, es gibt nur Klimazonen von tropisch bis polar.“ – Das Gespräch entwickelt sich und es ist sehr informativ!)

Aus dem Video: Wirbelstürme nehmen seit Jahrzehnten ab. Hier in der Grafik: Cyclone:

Mehr  >> www.klimakontroverse.de#18.05.2017

08.05.2017: Vortrag am Do., 11.05.2017 in Chemnitz – „Die heilige Kuh Klimawandel“:

Referent: Professor Werner Kirstein aus Leipzig

Seit über 30 Jahren wird uns eine Klimakatastrophe eingeredet von bestimmten Teilen der Wissenschaft, von der Politik und von vielen Medien.
Der Mainstream berichtet regelmäßig über neue, vermeintliche Wärmerekorde. Mit selektiver Statistik wird versucht, eine andauernde Erwärmung nachzuweisen, für die anthropogene Emissionen verantwortlich sein sollen.Die Fakten sprechen allerdings eine andere Sprache. In Deutschland ist diese gezielte Panikmache besonders stark ausgeprägt. Wie eine heilige Kuh wird uns der angeblich menschengemachte Klimawandel als unantastbar und nicht angreifbar präsentiert.
Ein stark übersteigertes Umweltbewusstsein hat den Schutz des Klimas zu einer Ersatzreligion werden lassen. Kritische Stimmen werden dagegen als Klimaleugner diffamiert.
Nach dem Wunsch unserer Politiker soll Deutschland eine Vorreiterrolle als Weltretter beim sogenannten Klimaschutz übernehmen.
Im Vortrag wird gezeigt, dass Kohlendioxid alles andere als ein schädliches Spurengas ist und mit welchen Methoden durch eine drohende Klimakatastrophe bei vielen Menschen Angst und Panik ausgelöst werden soll. Auch hier geht es wieder mal unter anderem um viel Geld. Die Politik hat schon oft im Gewand eines Gutmenschen ihre Ziele mit allen Mitteln durchzusetzen versucht, leider nicht selten mit wissenschaftlichen Helfern.

Viele sachkundige Kritiker halten weltweit mit Fakten dagegen und entlarven die drohende Klimakatastrophe als politisch-ideologische Strategie.

Mit besten Grüßen
Werner Kirstein

Was: Vortrag „Die heilige Kuh Klimawandel“ von Prof. Werner Kirstein
Wo: 68. Stammtisch Azurblauer-Himmel
Wie immer im Vereinspub „Altes Werkstor“, Sandstraße 118 in Chemnitz
Wann: Um 19.00 Uhr am Donnerstag dieser Woche, dem 11.05.2017

 

Grafik: ZDF.de

07.05.2017: Ein Tipp zu den deutschlandweit anstehenden Bürgerschafts- und Landtagswahlen usm.: Bitte den Kandidaten und Wahlhelfern die Flyer zur Info über Geo-Engineering/Wettermanipulation in die Hand drücken und sie freundlich auf das Thema hinweisen. Ich stelle fest, dass die Menschen sehr interessiert sind an diesen Informationen zumal, wenn man sie mit Respekt überreicht. Susanne

30.04.2017:
Lisa Fitz und ihre mutige NATO Kritik (Spätschicht 09.09.2016) – Must watch (6 Min.):

2 Minuten Wahrheit aus Hollywood:

25.04.2017: Stell dir vor es ist Globaler Marsch gegen Geo-Engineering und keiner geht hin und keiner merkt es. So geschehen in Deutschland!  https://www.facebook.com/GlobalMarchAgainstChemtrailsAndGeoengineering

24.04.2017: Das Unwort des Jahres steht für BHD bereits fest: (Das ist halt) „Aprilwetter“ (Alles ganz normal, macht euch also keine weiteren Gedanken.)

23.04.2017: Klimakontroverse:

Nächstes Treffen Do, 27. April, 19:30, Freizeitheim Linden, Windheimstraße 4, Hannover
Das Hauptthema des nächsten Treffens:
Nordseeinsel – Energiewende und wieder zurück

Beim letzten Mal behandelten wir folgende Themen:

  1. Wie das Normale plötzlich zum Unnormalen wird

Kritik der Ausstellung „WIR ALLE SIND ZEUGEN – MENSCHEN IM KLIMAWANDEL“ v. 08.03.-06.04.,2017 in der VHS in Hannover.
Arbeitsmethode der Ausstellung
Die in der Ausstellung dargestellten Fälle von „schlechtem“ Klimawandel überraschen den versierten Betrachter. Es werden nur Ereignisse der letzten Jahrzehnte dargestellt. Ein Vergleich mit früheren Jahrhunderten findet nicht statt. …

  1. Klimawarner und Klimaskeptiker sollten miteinander reden …

… und sachlich auf die jeweils anderen  Argumente eingehen.

Es ist kaum noch zu übersehen.
Der Klimaschutz ist in der Krise. Beinahe wie aus dem Nichts haben sich die Kräfteverhältnisse international geändert. Die USA sind dabei aus dem Klimaschutz auszusteigen. …
Mehr: www.klimakontroverse.de#27.04.2017

Haben Sie Fragen zum Klima oder der Energiewende? Wir antworten gerne.
Leichte Verständlichkeit und die offene Diskussion unterschiedlicher Ansichten stehen im Vordergrund und sollen ein Markenzeichen dieser Initiative sein. Do, 27. April, 19:30, Freizeitheim Linden, Windheimstr. 4, 30451 Hannover
www.KlimaKontroverse.de  
Kontakt: Achim Fahnenschild
info@KlimaKontroverse.de 

16.04.2017: Schade, dass es keine aktiven Leute / Aktivisten rund um den Kern von Blauer Himmel Deutschland gibt! Die Annonce (siehe weiter unten) hat bisher nichts gebracht, außer einen Hinweis auf  Erdheilung durch Feuerrituale, der aber nicht das Anliegen trifft. Es scheint derzeit niemanden im Norddeutschen Raum zu geben, der wirklich aktiv sein möchte, andere über das wichtigste Umweltthema dieser Zeit zu informieren, oder dem/der das Thema auf der Seele brennt. Oder, wir haben uns noch nicht gefunden! Nun gut, kommt Zeit, kommt hoffentlich endlich Tat! Dane Wigington scheint damit weniger Probleme zu haben; er war diese Woche mit einem Infostand auf einer Veranstaltung, wie man in seinem neuen Newsletter lesen kann. Einmal mehr mahnende und hoffentlich mehr Menschen wachrüttelnde Worte und Aktivitäten. „Wenn du meinst, du sorgst dich um unsere Umwelt, dann zeige es!“  Hier seine Neuigkeiten im google Übersetzer übersetzt: Geoengineering Watch Global Alert News, April 15, 2017

Screenshot Wolkenatlas

Und: Ganz nach dem Prinzip: „Eine Lüge muss nur groß genug sein, damit man sie glaubt“ oder, wenn der Wahnsinn Methode hat, ist im März ein aktualisierter  Online-Wolkenatlas von der „Weltorganisation für Meteorologie“ (Was es alles gibt-Weltorganisation..-, nicht wahr? Alles globalisiert/zentralisiert und der Atlas auch noch online verfügbar- wie praktisch; für jegliche Manipulationen!) angekündigt worden, der 12 neue Wolkenarten beschreibt. Das Bullentin dazu wird gerade von uns gesichtet und besprochen. Wer sich die neuen Wolkentypen anschaut, der kommt aus dem Staunen nicht heraus: Alles was wir seit Jahren als neue Wolkenphänomene beschreiben, dokumentieren und anprangern als Folge des Geo- bzw. Climate-Engineerings, wird darin als neue Wolken aufgeführt!

Also eines ist demnach spätestens jetzt klar, wir spinnen schon mal nicht! Wo waren (sind!)  eigentlich die Medien (Journalisten) als es darum ging diese massiven, zudem stark Wetter beeinflussenden Veränderungen am Himmel zu bemerken, zu beschreiben und zu diskutieren? Sie tun es immer noch nicht!! Außer kürzlich vereinzelte Hinweise auf den neuen Wolkenatlas auf ihren Onlineportalen! Stattdessen erreichen unsere Aktivisten in diesen Zeiten vermehrt Anfragen von ARD und ZDF sowie von der ZEIT, um das Phänomen „Chemtrail“ und Verschwörungstheorie neu zu diskutieren, angeblich mit dem Ziel, Licht ins Dunkel zu bringen, Zitat:“ Ich schreibe Ihnen als Autor xxxx, der gerade an einem Stück über Chemtrails arbeitet. Ziel meines Artikels ist es NICHT, die Theorie von vornherein abzulehnen. Vielmehr möchte ich mich der Idee unvoreingenommen zu nähern versuchen. Mich irritiert zunehmend die Spaltung in unserer Gesellschaft in verschiedene Wahrheitswelten und ich wünsche mir, als Journalist zur Verständigung beizutragen. Für meinen Text möchte ich daher natürlich auch sehr gerne mit Anhängern der Theorie sprechen. „

Angesichts der neuerlichen Wolkentypen, MUSS man das Thema mal ganz neu betrachten oder, liebe Journaille!?? Ihr habt uns nämlich irrtümlicherweise verhöhnt und nicht ernst genommen – wie der neue Wolkenatlas zeigt!

Das ist die neue Homomutatus-Wolke!?!  Unglaublich…: Früher (kürzlich) nannte man das noch „Chemtrails“, oder flächendeckende Aerosolsprühungen durch Flugzeuge im Rahmen des Geo-Engineerings / Wettermanipulation. Heute fliegen die Flieger übrigens diagonal, nicht mehr im Schachbrettmuster, damit es wohl nicht mehr so auffällt wie systematisch geflogen wird! Es ist Unfassbar, wie man die Menschen heutzutage an der Nase herumführt! Kommen sie damit durch?

Wenn man sich zum Bespiel die neuen Woken Asperitas ansieht, die in den letzten Jahren bei den  Unwettern plötzlich zu beobachten waren, und die nun tatsächlich neu sind (!) – dann kann man doch nur staunen. Wer macht diese Wolken? Wo kommen sie plötzlich her?  Dass sie sehr unnatürlich und sehr anders aussehen als die Unwetter/Gewitterwolken früherer Zeiten, kann jeder wachsame Bürger  wohl erkennen!

Asperitas Wolken – Neu im neuen Wolkenatlas!

Hier die neuen Wolken im Wolkenatlas: https://www.wmo.int/wmocloudatlas/ICA-New-classifications.html und die B*ild- Zeitung hat die neu entdeckten Wolken auch bildlich aufegführt und verbreitet, der Text ist eher nicht ernst zu nehmen, zumal wir die Wolken auch bis Ende der neunziger Jahre nicht beobachten konnten, diese sind ein Phänomen des neuen Jahrtausends zumindest in Deutschland! Viele der neuen Wolken- und Himmelserscheinungen (Meteors) sind übrigens von Menschen (Flugzeugen/Industrie) gemacht und dementsprechend benannt, siehe Homomutatus und Homogentius ! Aha, hätten wir ja nicht gedacht/gewusst (Ironie!)! Mehr zum Thema später, nach genauerer Analyse des Bulletins usm. .

Übrigens, wir finden ja, eine neue und sehr verbreitete Wolkenart wurde vergessen und zwar: die „Homocumulus Wurstulus Perlenschnurus“, gemeinhin auch als un-gewöhnliche Wurstwolken benannt, siehe auch Foto hier. Text zu dem Foto: 12.02.2016: „Gruesse aus Quito / Ecuador. Bei einem solchen „Sonnenuntergang“ faellt einem doch gar nichts mehr ein. Auch hier quaelt sich manchmal die Sonne durch, ansonsten wie ueberall nur noch laengliche Wurstwolken ohne Konturen. Vom Flugzeug sieht man von Deutschland bis Suedamerika fast nur noch Dunst,selbst ueber der Karibik ist kaum mehr etwas zu sehen. Trostlos.“ Diese Wolke tritt nur im Verbund mit anderen Wurstwolken auf und kennzeichnet sich dadurch, dass es oft aussieht, als wären sie an einer Perlenschnur horizontal aufgezogen und von denen es paralell hintereinander viele dieser neuerlichen Wolkenschnüre gibt.

Neuerliche, un-gewöhnliche Wurstwolken-Perlenschnüre

Verlinke diese Neuigkeiten: http://blauerhimmel.info/?page_id=730/#16.04.2017

04.04.2017: Diese Annonce (E-Mailadresse hier entfernt) erscheint morgen, Samstag und nächste Woche Mittwoch in den Lübecker Nachrichten und am Samstag auch im Lübecker Wochenspiegel. Mal sehen ob sich auf dem Wege Mitstreiter finden lassen.

01.04.2017: AKTION: Aktivisten  für Lübeck und Travemünde gesucht! Das ist KEIN Aprilscherz!! Das RTL Nachtjournal (TV) berichtete gestern Abend: „Einer der wärmsten Frühlingstage seit Menschengedenken.“ Und: „Der wärmste März seit langer Zeit, Sommer im Frühling.“ NDR 2 (Radio) kündigte gestern Morgen durch seine Spaßmoderatoren an, dass es nur eine „harmlose Schleierbewölkung“ für den gestrigen Tag geben würde. Wer Augen im Kopf hat, der konnte erkennen, dass diese Bewölkung NUR durch die massenweise Aerosol sprühenden Flugzeuge entstanden ist, NICHTS an dieser Bewölkung war natürlichen Ursprungs! Es war gestern extrem warm und stickig – und einmal mehr extrem bedeckt. Die Tage zuvor wurde der Himmel ähnlich stark bearbeitet, der blaue Himmel wurde mehrmals komplett weiß. Auch gab es Tage, an denen viel geflogen und offensichtlich gesprüht wurde, an denen der Himmel nicht unmittelbar weiß wurde, nur gegen Abend sieht man dann, wie milchig alles ist. Die Sonne brennt allerdings auch dann extrem stark auf der Haut, was üblich ist in diesen Geo-Engineering Zeiten. Einige Menschen in Travemünde sahen auch entsetzt zum Himmel, viele/die meisten aber merk(t)en scheinbar nichts! Das muss sich ändern! Wem es auch reicht und ein Anliegen ist, die Menschen aufzuklären: Bitte meldet euch, damit wir gemeinsame Flyerverteilaktionen starten können!! Und auch sonst Aktivitäten gemeinsam planen können. Es wird Zeit! Kontakt: mail(at)blauerhimmel.info. Es muss doch Menschen im Ostseeraum geben, die diesbezüglich aktiv sein wollen!?!! In diesem Jahr ist zudem Bundestagswahl; Zeit, noch ein paar Seelen aufzuwecken!

nächste Seite»