05.09.2017: Seit gestern läuft bereits ein englischsprachiger Online Kongress vom 4.-8. September von G. Edward Griffin: „Global Warming an Inconvenient lie“ – „Globale Klimaerwärmung eine unbequeme Lüge“. Hier anmelden:  https://realityzone.com/inconvenient-lie-introduction/ oder https://realityzone.com/inconvenient-lie-main-page/

Und:

Hier war noch jemand im Urlaub und hat die Geschehnisse am Himmel über Österreich sehr anschaulich dokumentiert. Deutlicher geht es nicht, wach auf!

04.09.2017: In Dortmund wird am 28.09.2017 um 20:30 Uhr im Kino Schauburg der Film „Overcast – Klimaexperimente am Himmel“ gezeigt. Der Filmemacher Matthias Hancke wird anwesend sein. Vorverkauf empfohlen. Genauere Informationen: klick

Anmerkung BHD zum Film Overcast: Es erschließt sich uns nicht so ganz, was der Autor des Films ausdrücken will, da z.B. sehr oft und sehr ausführlich die Gegenseite und die Leugner der Thematik zu Wort kommen und das Experiment ist auch nicht recht geglückt usm.. Mache sich bitte jeder sein eigenes Bild!

Und:

GLOBAL MARCH AGAINST GEOENGINEERING BERLIN

Oct. 20, 2008 (AP Photo/Markus Schreiber)

Die Homepage der Berliner Demo zum Global March against Geoengineering wurde überarbeitet und abschließend als Informationsarchiv für die Jahre 2013-2016 bereitgestellt. Dieser Hinweis ist ab sofort auch hier im Menue unter GMACAG zu finden.
 

29.08.2017:

Sehr geehrte Damen und Herren von Blauer Himmel,

ich beobachte den Himmel und die Wolken schon seit vielen Jahren und befasse mich mit dem Thema Chemtrails und Wettermanipulation schon sehr lange.

Wenn man es erkannt hat, was da am Himmel täglich abläuft, dann bemerkt man die Riesenschweinerei die da vor sicht geht.

Es gibt kaum mehr natürliche Wolken. Fast täglich sieht man nur noch den „weißer Himmel“ und künstliche Wolken in strukturierten Wellenformationen.

Auch sollten sie den Bürger nicht für blöd verkaufen und behaupten, dass die Kondensstreifen normal seien.

Ich sehe doch, wie die Chemtrails nur zu bestimmten Zeiten ausgebracht werden.

Bitte den interessanten Brieftext dort weiterlesen:

Leserbrief an Blauer Himmel Deutschland vom 27.08.2017

28.08.2017: Wenn eine(r) eine Reise tut… 3 Wochen Zürich zu Besuch bei Freunden, mit viel Sonne und Sommer; Temperaturen um die 30 Grad und keiner Terrorgefahr/-angst. Dennoch, die Wetterflieger und -manipulationen sind auch dort sehr aktiv, wie folgende Aufnahmen vom Zürichsee zeigen. Hier bei Blauer Himmel Deutschland geht es ab jetzt wieder weiter mit aktuellen Beiträgen und Hinweisen und dem Beantworten von E-Mails.

 

 

06.08.2017: Hat da jemand etwa am Jetstream gespielt (Haarp?!)? Der steht so über Deutschland und Nordeuropa und dem Nordatlantik, dass sich 4 Ausbuchtungen in seiner derzeit kreisenden Laufbahn ergeben, was bedeuten soll, dass er deshalb sehr stabil ist und die Wolken bzw. kältere Luft deshalb hier bleiben und zirkulieren- so die Erklärung gestern in einem TV Wetterbericht.  Im Süden Europas herrscht derzeit eine große Hitzewelle, von der wir hier nur träumen können oder besser nicht: Hitzewelle in Südeuropa

Dann wurde gestern noch u.a. über NDR Info (Radio) mitgeteilt, dass es gegen Endes des Jahrhunderts in Europa 150.000 Tote pro Jahr wegen des sogenannten „Klimawandels“ und der angeblich daraus resultierenden Wetterextreme (wir meinen aufgrund von der Wettermanipulation) geben soll. Also, der Wahnsinn, auch medial, hat weiterhin Methode (bitte nicht verzagen und deshalb aktiv sein, siehe hier am 04.08.2017): https://www.morgenpost.de/vermischtes/article211481927/In-der-Zukunft-bis-zu-152-000-Wetter-Tote-pro-Jahr-in-Europa.html

04.08.2017: Wetterkrieg und Wolkenmacht, man wer hätte das gedacht, dass es einmal soweit kommt…
Wer Erklärungen sucht, warum dieser Wetterirrsinn ggf. stattfindet und wie das vor sich geht, der sollte sich auch die US-Militärschrift Owning the Weather in 2025 (Das Wetter besitzen bis 2025) genau ansehen. Hier sind auch Ausschnitte auf Deutsch zu finden, sowie ein deutschsprachiger Artikel dazu: http://blauerhimmel.info/?page_id=492

Bitte sei kreativ und verteile jetzt viele Flyer, die Zeiten sind passend und reif dafür! Die Menschen brauchen diese Informationen  und nehmen sie gut an bei dem zerstörerischen und oftmals sogar tödlichem Wetterchaos derzeit! Lass überall Flyer liegen: In Bussen und Bahnen zum Beispiel, oder auf Bänken (auch an Bushaltestellen) etc. und werfe sie in die Briefkästen der Menschen, Geschäfte, Arztpraxen, Schulen, Kindergärten, Polizei usm. ein. TU ES bitte – vielen Dank!

Wettermanipulation: Flyer verteilen hilft!

01.08.2017: In Dortmund trifft man sich seit längerm mal wieder zu einem Infotreffen in Sachen Geo-Engineering / Wettermanipulation. Termin ist am Samstag dem 12.8.17 um 16 Uhr im Cafe Lokales. (klick).

„Unsere Gruppe hatte zwischenzeitlich unter Mitgliederschwund zu leiden und mir fehlte die Zeit mich intensiv um organisatorische Aufgaben zu kümmern. Zudem hat uns die Stadt Dortmund bisher keinen Stand genehmigt, angeblich waren alle Möglichkeiten belegt (Wahlkampf). Wir haben aber zumindest einen erfolgreichen Infostand in Hagen ermöglicht. Da die Anfrage an unsere Gruppe wieder gestiegen ist, habe ich mal wieder ein Gruppentreffen geplant.“

Der Österreicher Franz Miller spricht über „Chemtrails“ und von seinen jahrelangen Erfahrungen und Beobachtungen des Himmels und des Wetters als Gleitschirmflieger und wie sich alles dramatisch verändert hat:

 

25.07.2017:

Flyer chemtrail.de

Heute schon ausreichend Flyer gefaltet um diese in den nächsten Tagen in der Nachbarschaft in die Briefkästen zu werfen? DAS ist, was wir derzeit tun können und tun müssen wenn wir  die Bevölkerung vor der Bundestagswahl diesbezüglich erreichen und über die Gründe des Wetterwahnsins informieren wollen. Wenn wir die Mainstream-Medien ablehnen weil diese uns nicht helfen und diesbezüglich sogar Desinformationen verbreiten und Politiker, Behörden und Umweltverbände uns belügen und ebenfalls im Stich lassen, dann ist das unser Weg: Auf die Straße gehen und Menschen informieren!!

Man kann sich auch folgenden Aufkleber (30×30 cm) z.B.  in die Fenster hängen, oder ans Auto kleben usm. um damit ein deutliches Statement und einen weiteren Hinweis zu geben. Du kannst die Aufkleber und Flyer im Shop bei Werner Altnickel erhalten. TU ES bitte!

Grafik: chemtrail.de

Wenn dieser ganze Wetterkriegs- und Klimawandelirrsinn einen Sinn hat, dann den, dass wir endlich aufwachen und aktiv werden sollen! Wer das nicht tut, der hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt und handelt eigentlich schon grob fahrlässig. Viele regen sich auf, dass es ja doch nichts bringt, die Menschen seien alle zu blöd um zu verstehen usm. Fragt man dann nach wie aktiv denn derjenige ist, der sich derartig aufregt, dann kommt meist nicht mehr sehr viel – eine interessante neue Spezies bei all dem Irrsinn! Fassen wir uns immer an unsere eigene Nase, darum geht es und dann müssen uns auch Ausführungen wie in der letzten Woche von der neuen Wochenzeitung „der Freitag“ nicht all zu sehr erschrecken. Denn wir können nur tun, was wir tun können und wir müssen darauf vertrauen, dass Menschen deshalb aufwachen und aktiv werden – deshalb ist der Mist da!!!

„Sie glauben, über die Gefahren des Klimawandels gut informiert zu sein? Ich verspreche Ihnen, wenn Sie unser neues Titelthema gelesen haben, werden Sie darüber noch einmal ganz neu nachdenken. Der Journalist David Wallace-Wells hat dutzende Interviews mit Klimaforschern geführt und hunderte Studien ausgewertet. Aus diesen Quellen hat er ein Szenario destilliert, das kaum düsterer sein könnte. Im Meer versinkende Städte, eine Sonne, die uns in Äquatornähe regelrecht kochen wird und uralte Krankheiten, deren Keime beim Auftauen des sibirischen Eises freigesetzt werden – der Text lässt einen gruseln. Und er rüttelt auf.“

Wenn wir aktiv sind, können wir darauf vertrauen, dass wir Menschen erreichen, die früher oder später bei all dem Wetter- und Nachrichtenirrsinn unsere Informationen überprüfen und recherchieren werden und ihre Schlüsse daraus ziehen!! 

20.07.2017: Umweltinstitut München e.V. von heute – bitte dort die Aktion zeichnen: Das große Insektensterben: Wo sind sie geblieben?

Himmel über Neustadt an der Ostsee am 19. Juli 2017 – ausschließlich durch Aerosole gemachte Bewölkung

Wer gestern im Raum Lübeck und der Lübecker Bucht unterwegs war, der konnte einmal mehr sehr gut beobachten, wie der morgens noch blaue Himmel gegen Mittag bereits immer weißer wurde durch die Aerosole der vielen, stets und stetig umherfliegenden Flugzeuge! Die von NDR1 angesagte Bewölkung ab nachmittags, wurde also durch Flugzeuge gemacht und war in keinster Weise natürlichen Ursprungs! Man konnte deutlich erkennen, wie der Himmel immer milchiger und bewölkter wurde und wie die Flugzeuge daran arbeiteten. Die daraus entstehende Bewölkung war sehr unnatürlich. Ein Tag der einmal mehr bestätigte, dass etwas an unserem Himmel und beim Wetter und mit dem Klimawandel nicht stimmt! Wer Augen hat und diese nutzt um den Himmel mal  eine Weile genau zu beobachten ist klar im Vorteil.  Fotos von gestern in Neustadt-Pelzerhaken:

Es gab in der Mitte und im Süden Deutschlands gestern offenbar schwere Unwetter, die großen Schaden angerichtet haben und sogar ein Menschenleben kosteten: https://web.de/magazine/panorama/wetter/gewitter-unwetter-deutschland-koeln-schwer-getroffen-32436882

Und all das bei einer Erderwärmung die gar nicht stattfindet…bzw. die man sich mühsahmst zusammenreimen und erklären muss, wie im folgenden Artikel von 2013 bei Spiegel Online: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/stillstand-der-temperatur-erklaerungen-fuer-pause-der-klimaerwaermung-a-877941.html

Interessant in dem Zusammenhang zu wissen und zu lesen: Warum es regnet und wie Aerosole das Wetter beeinflussen: https://idw-online.de/de/news320137 

Dieser Beitrag wurde auch gebloggt: >>klick<<

05.07.2017: Wie angkündigt hier ein Bericht von unserer Demonstrationsteilnahme am letzten Sonntag in Hamburg zum G20 Gipfel:
http://blauerhimmel.info/?p=6661

02.07.2017: 1. G20 Demo in Hamburg: So sehen Helden aus! Ich habe heute 3 tolle Menschen kennengelernt und wir haben uns wacker geschlagen, trotz teilweise starken Regens und nicht ganz konform sein mit dem Demonstrationsthema („Klima retten“). Hier mal einige Eindrücke vorab, später ein ausführlicher Bericht. Danke allen Beteiligten, das war klasse und hat Spaß gemacht!!

30.06.2017: Unglaubliche Aufnahmen vom Himmel über Berlin am 28. Juni 2017 – alles an nur einem Tag!!  Folgende Zitate unter dem Video: „fuck, was für ein wiederlicher Himmel, alles flackert und flimmert.“, “ @2.00 the „cloud sheets“ are moving in different directions. Why and how do they do that? Is it magnetic? “ Übersetzung: „@2:00 Die Wolkenbänder bewegen sich in verschiedene Richtungen. Warum und wie tun sie das? Ist das magnetisch?“, “ …es ist komplett geisteskrank, dass angesichts solcher Videos noch irgendjemand glauben kann Geoengineering/Wetter Modifikation/Chemtrails gäbe es nicht.“, „Die Behörden, Ämter, Wetterdienste, werden das mittlerweile sehr genau kennen. Da muss man ja Tomaten auf den Augen haben, wenn man das nicht sieht. Das gilt ja auch ganz generell weltweit.“

16.06.2017:

Am 7. und 8. Juli ist das G20 Treffen in Hamburg. Gibt es Menschen die mit mir ein Interesse daran haben, dort auf eine der Demos –am 02.07.2017 um 12 Uhr auf dem Hamburger Rathausmarkt geht`s los– unsere BHD Transparente hochzuhalten? Ich kann das nicht alleine tun, wäre zu schön, wenn sich dafür jemand meldet!! Liebe Hamburger und Norddeutsche meldet euch. Es ist an der Zeit tätig zu sein und uns kennenzulernen!!  Es können auch noch andere und weitere Transparente gemacht werden. Susanne

04.06.2017: Interessante Termine in Sachen Geo-Engineering eingepflegt!

02.06.2017: Wer des öfteren aufmerksam in den Himmel schaut, der stellt immer wieder fest, was für ein Irrsin dort abgeht! So mir geschehen gestern in Travemünde auf den Bus wartend. Am Himmel flog relativ schnell (weil sehr tieffliegend) ein Flugzeug mit dickem Aerososlstreifen ausstoßend vorbei. Über diesen Streifen hinweg (also höher) flog kurz darauf diagonal ein Passagierflugzeug, das keinerlei (0%!) Aerosole oder Kondensat ausstieß. Dem Arososlsprüher kam ein weiterer Sprüher direkt entgegen. Man kann derartiges fast täglich sehen! Auch fliegen hier die Flugzeuge teilweise so niedrig und schnell, man sieht deutlich dass sie sprühen! Es fehlt zudem der ausreichende Abstand zum Flugzeug, ab dem Kondensat überhaupt erst entsteht. Angesichts dieser täglichen Vorgänge über unseren Köpfen und den neuerlichen Wolken durch Flugzeuge, kann man nur blankes Entsetzen, sowie Unverständnis usm. empfinden, angesichts der  Ausführungen des BUND zu den sogenannten „Chemtrails“, auf die ich gestern früh stieß und angesichts dessen was Journalisten schreiben und Behörden, Parteien usm.. Solche Berichte sollen hier normalerweise nicht erscheinen, weil schon genug Verunsicherung verbreitet wird. Dieser Artikel ist angesichts dessen, was ich gestern wieder beobachten durfte und angesichts der massiven Bewölkung die seit Jahren durch Flugzeugaerosole entsteht, allerdings ein weitere Schlag ins Gesicht der vielen Menschen weltweit die derartiges (siehe oben) dokumentieren und beobachten und die Beweise zusammenstellen über das OFFENSICHTLICHE und -einmal mehr- eine unsachgemäße Herangehensweise an das Thema und ein Armutszeugnis für Umweltschutzorganisationen!

Der BUND schreibt zu allem Überfluss auch noch: „Wären „echte Chemtrails“ tatsächlich ein wichtiges Umweltthema und keine postfaktische Ablenkungsdebatte dann hätten wir und die Umweltbewegung es aufgegriffen, so wie wir dies in den letzten Jahrzehnten bei allen großen Umweltthemen getan haben.“ Har, har, har, hier wird es ja wirklich ganz drollig und blöd! Was muss denn noch am Himmel (extreme und neue Bewölkung durch Flugzeuge, fast tägliche Aersolstreifen, wochenlanger weißer und komplett lichtloser Himmel, Haarpwolken usm.) und beim Wetter (Wetterextreme, plötzliche starke Kälte und ggf. Hitze nach Sprühaktionen usm.) passieren, dass Sie Ihrer eigenen Aussage folge leisten? Statt Menschen zu denunzieren und Ihnen irgendwelche Intressensgruppenzugehörgkeiten zu unterstellen in langen Ausführungen, sollten Sie endlich aktiv werden, sich dem Thema angemessen stellen und z.B. den Ursachen der fast täglichen und starken Bewölkung durch Flugezeugaerosole (siehe  Wolkenatlas!) endlich auf den Grund gehen! Schon alleine das reicht um aktiv zu werden und um Nachweise zu fordern und zu liefern! Alles andere ist ein Verbrechen an der Menschheit und ein Verrat am Umwelt- und Naturschutz! Denken nützt, wie Sie es fordern, Ihnen selbst in diesem Fall offenbar gar nichts!! Handeln wäre zudem längst mal wichtig, richtig und gut! Wir lassen uns nicht einlullen und für blöd verkaufen, denn wir trauen noch unserem gesunden Menschenverstand, unseren Augen und den Fakten, die u.a. auf dieser Homepage und weltweit (und klick und klick und…) zusammengetragen sind und die neurdings im Wolkenatlas teilweise sogar Bestätigung finden! Unglaublich, was man sich in diesen Zeiten bieten lassen muss und wie (Umwelt) Institutionen, Journalisten usm. offenbar ihre Seelen verkauft haben und die Tatsachen verdrehen! Greenpeace-Aktivisten sagen einem auf der Straße übrigens: Wir wissen um das Thema, können es aber nicht publik machen, um das Ansehen in der Öffentlichkeit nicht zu gefährden, um unsere Arbeit nicht zu gefährden. So läuft das in diesen Zeiten!

Verlinke diese Ausführungen in Foren oder Blogs: http://blauerhimmel.info/?page_id=730/#02.06.2017

29.05.2017: Neue Termine für Chemnitz eingestellt.
Hier im Norden ist heute früh übrigens der Himmel einmal mehr komplett weiß, wie immer nach ein paar Tagen der himmlischen Lichtblicke in diesen (Geo-Engineering) Zeiten! So sieht web.de heute das Wetter und für die kommenden Tage. Was du tun kannst? Flyer verteilen in die Briefkästen deiner Nachbarschaft zum Beispiel!

<<vorherige Seite | nächste Seite>>