25.07.2017:

Flyer chemtrail.de

Heute schon ausreichend Flyer gefaltet um diese in den nächsten Tagen in der Nachbarschaft in die Briefkästen zu werfen? DAS ist, was wir derzeit tun können und tun müssen wenn wir  die Bevölkerung vor der Bundestagswahl diesbezüglich erreichen und über die Gründe des Wetterwahnsins informieren wollen. Wenn wir die Mainstream-Medien ablehnen weil diese uns nicht helfen und diesbezüglich sogar Desinformationen verbreiten und Politiker, Behörden und Umweltverbände uns belügen und ebenfalls im Stich lassen, dann ist das unser Weg: Auf die Straße gehen und Menschen informieren!!

Man kann sich auch folgenden Aufkleber (30×30 cm) z.B.  in die Fenster hängen, oder ans Auto kleben usm. um damit ein deutliches Statement und einen weiteren Hinweis zu geben. Du kannst die Aufkleber und Flyer im Shop bei Werner Altnickel erhalten. TU ES bitte!

Grafik: chemtrail.de

Wenn dieser ganze Wetterkriegs- und Klimawandelirrsinn einen Sinn hat, dann den, dass wir endlich aufwachen und aktiv werden sollen! Wer das nicht tut, der hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt und handelt eigentlich schon grob fahrlässig. Viele regen sich auf, dass es ja doch nichts bringt, die Menschen seien alle zu blöd um zu verstehen usm. Fragt man dann nach wie aktiv denn derjenige ist, der sich derartig aufregt, dann kommt meist nicht mehr sehr viel – eine interessante neue Spezies bei all dem Irrsinn! Fassen wir uns immer an unsere eigene Nase, darum geht es und dann müssen uns auch Ausführungen wie in der letzten Woche von der neuen Wochenzeitung „der Freitag“ nicht all zu sehr erschrecken. Denn wir können nur tun, was wir tun können und wir müssen darauf vertrauen, dass Menschen deshalb aufwachen und aktiv werden – deshalb ist der Mist da!!!

„Sie glauben, über die Gefahren des Klimawandels gut informiert zu sein? Ich verspreche Ihnen, wenn Sie unser neues Titelthema gelesen haben, werden Sie darüber noch einmal ganz neu nachdenken. Der Journalist David Wallace-Wells hat dutzende Interviews mit Klimaforschern geführt und hunderte Studien ausgewertet. Aus diesen Quellen hat er ein Szenario destilliert, das kaum düsterer sein könnte. Im Meer versinkende Städte, eine Sonne, die uns in Äquatornähe regelrecht kochen wird und uralte Krankheiten, deren Keime beim Auftauen des sibirischen Eises freigesetzt werden – der Text lässt einen gruseln. Und er rüttelt auf.“

Wenn wir aktiv sind, können wir darauf vertrauen, dass wir Menschen erreichen, die früher oder später bei all dem Wetter- und Nachrichtenirrsinn unsere Informationen überprüfen und recherchieren werden und ihre Schlüsse daraus ziehen!! 

Wettermanipulation: Flyer verteilen hilft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.